Forschung aktuell

Zur Sternzeit. Forschung aktuell bei twitter.

Nächste Sendung: 22.05.2015 16:35 Uhr

Aus Naturwissenschaft und Technik
Sendereihe "50 Jahre Jugend forscht":
Biofeedback-Schieltherapie
Porträts von Constanze Schmidt und Stefan Kallenberger

Meeres-Inventur
Expeditionsergebnisse beleuchten die Bedeutung des Planktons

Meldungen aus der Wissenschaft

Sternzeit 22. Mai 2015
Der himmlische Herr der Ringe

Am Mikrofon: Lennart Pyritz

Sendung vom 21.05.2015

Sendung vom 20.05.2015

Sendung vom 19.05.2015

Sendung vom 18.05.2015

Sendung vom 15.05.2015

Sendung vom 13.05.2015

Sendung vom 12.05.2015

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Auslese - Rezensionen von A bis Z

In regelmäßigen Abständen präsentiert die Redaktion "Forschung aktuell" mit der Auslese lesenswerte Neuerscheinungen. Die folgenden Links führen Sie direkt zur gesuchten Rezension, sortiert nach Autoren oder Büchern.

Podcast

Mit unseren Podcasts haben Sie die Sendung "Forschung aktuell" immer dabei: 

Diesen Link in Podcatcher einsetzen

Forschung aktuell bei Twitter

Wissenschaft im Brennpunkt

Wie viel Pestizid vertragen Bienen?Summ, summ, stumm

Biene (sitzend auf einer Fensterscheibe) (Jan-Martin Altgeld)

Tote Bienen und Insektengifte aus der Gruppe der Neonicotinoide – darum dreht sich ein lang anhaltender Streit zwischen Imkern und Naturschützern auf der einen Seite und Pestizidherstellern und Landwirten auf der anderen.

Medizin im ZahlenrauschDr. Müller sammelt Daten

Fitness-App (picture alliance / dpa / Foto: Sebastian Kahnert)

Fitnessarmbänder messen Körpertemperatur, Pulsschlag und Schlafrhythmus, Sport- und Abnehm-Apps wissen, wann man joggen war und wie man sich ernährt. Alles wird erfasst: Was zurzeit noch in die Kategorie Lifestyle und Wellness fällt, steht auch für einen Trend, der die Medizin verändern könnte.

 

Computer und Kommunikation

DVB-T2-TestErprobung über Berliner Dächern

Die Skyline hebt sich in Berlin im Licht der untergehenden Sonne ab. Im Vordergrund die Oberbaumbrücke, dahinter der Fernsehturm. (dpa picture alliance/ Paul Zinken)

DVB-T2 ist das digitale Fernsehen der 2. Generation. Es soll noch effizienter sein und mehr Daten bei geringerer Frequenznutzung übertragen. In Berlin hat dazu eine Entwicklungsgruppe einen Testversuch gestartet.

 

Sternzeit

AstronomieDer himmlische Herr der Ringe

Saturn zieht nachts tief über den Südhimmel (Stellarium)

Morgen überholt die Erde Saturn auf der Innenbahn. Der Ringplanet, unsere Erde und die Sonne bilden eine gerade Linie im All - an unserem Himmel steht Saturn dann der Sonne genau gegenüber.

 

Wissen

FledermäuseGefühlvolle Flügel

Fledermaus in Ghana. (picture alliance / dpa / Foto: Florian Gloza-Rausch/uni Bonn/no)

Fledermäuse sind kurios: Sie fliegen nicht mit Flügeln aus Federn, sondern aus Haut, und hängen am liebsten kopfüber in ihren Verstecken. US-Forscher haben nun versucht, eine weitere Besonderheit der Tiere zu verstehen: Ihr Gefühl für die Lüfte, das ihnen blitzschnelle Wendemanöver ermöglicht.

LebensmitteldesinfektionNeue Plasmakanone als Mikrobenschreck

Ein EHEC-Erreger in einer Petrischale (picture alliance / dpa - Marius Becker)

Im Frühjahr 2011 beherrschte die EHEC-Epidemie in Deutschland die Schlagzeilen: Mehr als 3.800 Menschen steckten sich mit dem gefährlichen Darmkeim an, 53 starben infiziert durch verseuchte Lebensmittel. Ein neues Desinfektionsverfahren basiert auf Plasma, einem elektrisch geladenen Gas.

Neuentwicklung FiFiFahrerloses Transportfahrzeug mit Gestensteuerung

Reifemeister Wilfried Heinatschel holt mit dem Gabelstapler eine Palette Kartons mit Costa Rica-Bananen aus der Reifekammer der Atlanta-Gruppe in Bremen (Foto vom 18.01.2006) (dpa / picture alliance / Ingo Wagner)

Lagerarbeit ist oft noch Handarbeit: Mit Hubwagen oder Ameisen laden Arbeiter Paletten auf, Kisten oder Pakete. Automatische Systeme sollen diese Arbeit erleichtern, doch die meisten brauchen eine teure Steuerung. Entwickler vom Karlsruher Institut für Technologie haben jetzt ein Gefährt für die Lagerarbeit entwickelt, dass mit Hilfe von Gesten gesteuert wird.