• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Google+
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
StartseiteCorsoKultur nur ein Nebenschauplatz?27.01.2016

Freihandelsabkommen TTIPKultur nur ein Nebenschauplatz?

Seit 2013 wird das Transatlantische Freihandelsabkommen hinter verschlossenen Türen verhandelt. Besonders der Kulturbetrieb ist durch diese Intransparenz stark verunsichert. Der Urheberrechtsexperte Pascal Decker berichtet im Corsogespräch über eine Veranstaltung an den Berliner Festspielen zur Frage: Ist Kultur nur ein Nebenschauplatz von TTIP?

Urheberrechtsexperte Pascal Decker im Gespräch mit Susanne Luerweg

Anti-TTIP-Protest Kulturschaffender  vor der Hamburger Bücherhalle (Deutschlandradio Kultur / Axel Schröder)
Kulturschaffende protestieren vor der Hamburger Bücherhalle gegen das Transatlantische Freihandelsabkommen TTIP. (Deutschlandradio Kultur / Axel Schröder)
Mehr zum Thema

Freihandelsabkommen TTIP Wenn Kultur zur Ware wird

Jahresbilanz der Kulturstaatsministerin Flüchtlinge, Humboldt-Forum, Kulturgutschutzgesetz

TTIP und Kultur "Wir brauchen Schutzmaßnahmen"

Frage des Tages Warum müssen Kultur und Medien gegen TTIP geschützt werden?

Verhandlung über TTIP-Resolution Schutzbemühungen für die Kultur

Pascal Decker, der an der Veranstaltung zum Thema TTIP und Kultur im Haus der Berliner Festspiele teilnehmen wird, ist Rechtsanwalt für Stiftungs-, Urheber- und Kulturrecht, Lehrbeauftragter der Universität der Künste Berlin und Vorstandsmitglied der Stiftung Brandenburger Tor.

Hinweis:Das Gespräch können Sie nach der Sendung mindestens fünf Monate lang als Audio-on-demand abrufen.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk