• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Google+
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
 
Seit 19:15 Uhr Zur Diskussion
StartseiteSprechstundeChronische Wunden19.01.2016

HeilungChronische Wunden

Mit kleinen Verletzungen oder Schürfwunden wird unsere Haut in der Regel gut und schnell fertig. Probleme gibt es aber immer dann, wenn Hautpartien nicht gut durchblutet sind. Über das Gefäßsystem gelangen dann nicht in ausreichender Menge Faktoren und Zellen in die Wunde, die für die Heilung gebraucht werden. Die Folge: die Wunde bleibt offen - und damit ein mögliches Einfallstor für krankmachende Erreger.

Am Mikrofon: Christian Floto

Eine Wunde auf einer Handfläche. (imago / STPP)
Wundheilungsstörungen sind auch für die moderne Medizin eine große Herausforderung. (imago / STPP)

Studiogast:

  • Dr. med. Peter Dahl, Chefarzt der Klinik für Gefäßchirurgie und endovaskuläre Gefäßtherapie am Asklepios Klinikum Schwalmstadt

Gerne können Sie sich beteiligen: Hörertelefon: 00800 - 4464 4464 
und 
E-Mail: sprechstunde@deutschlandfunk.de

Weitere Themen: 

Medikamententest mit Todesfolge
In Frankreich hat die klinische Erprobung eines neuartigen Wirkstoffs ein tragisches Ende genommen.
Interview mit Professor Bernd Mühlbauer, Direktor des Institutes für Klinische Pharmakologie, Klinikum Bremen-Mitte

Ungenutzte Daten-Schätze
Wie "Big Data" Forschung und Medizin verändern könnten

Schöner altern?
Neue Wirkstoffe versprechen, die Hautalterung von innen zu bremsen.
Interview mit Prof. Christiane Bayerl, Direktorin der Klinik für Dermatologie, Doktor Horst Schmidt Kliniken Wiesbaden

Radiolexikon Gesundheit:
Klumpfuß

 

 

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk