Hintergrund

Nächste Sendung: 29.11.2014 18:40 Uhr

Zwischen den Stühlen - Parlamentswahlen in der Republik Moldau

Sendung vom 28.11.2014

Sendung vom 27.11.2014

Sendung vom 26.11.2014

Sendung vom 25.11.2014

Sendung vom 24.11.2014

Sendung vom 23.11.2014

Sendung vom 22.11.2014

Sendung vom 21.11.2014

Sendung vom 20.11.2014

Sendung vom 19.11.2014

Sendung vom 18.11.2014

Sendung vom 17.11.2014

Sendung vom 16.11.2014

Sendung vom 15.11.2014

Sendung vom 14.11.2014

Sendung vom 13.11.2014

Sendung vom 12.11.2014

Sendung vom 11.11.2014

Sendung vom 10.11.2014

Sendung vom 09.11.2014

Sendung vom 08.11.2014

Sendung vom 07.11.2014

Sendung vom 06.11.2014

Sendung vom 05.11.2014

Sendung vom 04.11.2014

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Podcast

Mit unseren Podcasts haben Sie die Sendung "Hintergrund" immer dabei: 

Diesen Link in Podcatcher einsetzen

Deutschlandradio Podcasts in iTunes

Nachrichten

 
 

Nachrichten

Urteilsverkündung gegen Mubarak:  Ägyptischer Ex-Präsident vor Gericht eingetroffen | mehr

Pilotengewerkschaft  droht mit neuen Streiks bei Lufthansa | mehr

Thüringen:  SPD stimmt über Koalitionsvertrag ab | mehr

Kiesewetter (CDU):  Ukrainische Bitte nach Dieselmotoren sorgfältig prüfen | mehr

Papst setzt Türkei-Reise  mit Besuch in Istanbul fort | mehr

Politik

StaatsdefiziteRegeln der Bedeutungslosigkeit

Jean-Claude Juncker

Für die neue Kommission unter Jean-Claude Juncker kommen die bevorstehenden Brüche des Stabilitätspaktes ungelegen. Auch deshalb lässt Juncker Frankreich, Italien und Belgien bis März Zeit zu handeln. Die Eigenverantwortung der Staaten bedeutet hier aber auch einen Autoritätsverlust der Kommission, kommentiert Jörg Münchenberg.

Kompromiss im BundesratBessere Leistungen für Flüchtlinge

Flüchtlinge aus Syrien auf einem Hof vor einem Flüchtlingsheim in Berlin-Hellersdorf

Der Bund will Ländern und Kommunen in den nächsten zwei Jahren jeweils eine halbe Milliarde Euro als Entlastung für die Versorgung von Flüchtlingen bereitstellen. Im Gegenzug stimmte der Bundesrat dem Asylbewerberleistungsgesetz zu, das deutlich höhere Regelleistungen vorsieht. Doch auch damit sind Hilfsorganisationen nicht zufrieden.

HaushaltsregelnEU-Kommission kritisiert sieben Euroländer

Vor dem Gebäude der EU-Kommission wehen blaue Europa-Flaggen.

Die EU-Kommission hat die Haushaltspläne von sieben Staaten der Eurozone kritisiert. Diese liefen Gefahr, mit ihren Etatentwürfen gegen die Regeln des Stabilitäts- und Wachstumspaktes zu verstoßen. Kommissionspräsident Juncker hatte zuvor gesagt, die Länder sollten zunächst selbst erklären, wie sie ihre Haushalte in Ordnung bringen wollten.

 

Wirtschaft

Russisches ErdgasEuropa und die Angst vorm Lieferstopp

Eine Erdgas-Pipeline

Der Krieg in der Ost-Ukraine und die Sanktionen gegen Russland haben das Gasgeschäft zum Politikum gemacht. Dass der Kreml Europa tatsächlich den Gashahn abdreht, halten Branchen-Experten jedoch für unwahrscheinlich. Falls aber doch, stellt sich die Frage: Wie könnten länger anhaltende Importschwankungen abgefedert werden?

ÖlpreisRusslands Wirtschaft leidet unter Preisverfall

Logo des Erdölunternehmens Rosneft, fotografiert in der russischen Hauptstadt Moskau

Russland ächzt nicht nur unter den Sanktionen, sondern mittlerweile auch unter dem weiterhin sinkenden Ölpreis. Der Rubel verliert an Wert und der Aktienindex rutscht ab. Und es könnte noch schlimmer werden, denn Russland Wirtschaft speist sich zu 50 Prozent aus Energieexporten.

KlimawandelGletscherschwund in Peru

Ein eisbedeckter Bergzug in Peru, undatierte Aufnahme.

Auch in den Tropen gibt es Gletscher, die meisten in Peru. Doch ein Viertel davon ist seit 1970 bereits geschmolzen. Eine Katastrophe, nicht nur für die Umwelt, sondern auch für die Anwohner. Denn mit den Eisbrocken lösen sich teils ganze Lawinen auf die Tal-Dörfer.

 

Gesellschaft

Neanderthal MuseumDer frühe Hunger auf Fleisch

Die Nachbildung eines älteren Neanderthalers im Neanderthal-Museum in Mettmann.

Schon in der Steinzeit wurde neben Beeren und Nüssen das ein oder andere Steak am Lagerfeuer verzehrt. Hinweise darauf geben Werkzeuge und Kochstellen unserer frühen Verwandten. Über Jahrhunderttausende war die Jagd unverzichtbarer Bestandteil des menschlichen Lebens.

Gottesbild von Religionen Harte Umwelt, strenge Götter

Ganesha ist einer der beliebtesten Götter in Indien.

Was haben Religion und Umwelt miteinander zu tun? Erstaunlich viel - wenn man den Erkenntnissen einer interdisziplinären Forschergruppe glaubt. Denn es gibt Gründe, warum manche Gesellschaften eher an hilfreiche Geister glauben, während andere die Vorstellungen von mächtigen und moralisierenden Gottheiten entwickeln.

Pille danach ohne RezeptDer Ärztelobby zum Trotz

Eine Hand hält eine "Pille danach" in die Kamera.

Die Große Koalition könnte die "Pille danach" bald rezeptfrei machen. Fast überall in Europa bekommen Frauen sie längst ohne Verschreibung. Es war vor allem die Ärzteschaft, die diesen Fortschritt in Deutschland bislang verhinderte, kommentiert Ulrike Winkelmann.