Hintergrund

Nächste Sendung: 24.07.2014 18:40 Uhr

Sendung vom 23.07.2014

Sendung vom 22.07.2014

Sendung vom 21.07.2014

Sendung vom 20.07.2014

Sendung vom 19.07.2014

Sendung vom 18.07.2014

Sendung vom 17.07.2014

Sendung vom 16.07.2014

Sendung vom 15.07.2014

Sendung vom 14.07.2014

Sendung vom 13.07.2014

Sendung vom 12.07.2014

Sendung vom 11.07.2014

Sendung vom 10.07.2014

Sendung vom 09.07.2014

Sendung vom 08.07.2014

Sendung vom 06.07.2014

Sendung vom 05.07.2014

Sendung vom 04.07.2014

Sendung vom 03.07.2014

Sendung vom 02.07.2014

Sendung vom 01.07.2014

Sendung vom 30.06.2014

Sendung vom 29.06.2014

Sendung vom 28.06.2014

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3

Podcast

Mit unseren Podcasts haben Sie die Sendung "Hintergrund" immer dabei: 

Diesen Link in Podcatcher einsetzen

Deutschlandradio Podcasts in iTunes

Nachrichten

 
 

Nachrichten

US-Luftfahrtbehörde  hebt Flugverbot nach Tel Aviv wieder auf | mehr

Rund 720  Palästinenser im Gazastreifen getötet | mehr

MH17  : Suche nach Absturzursache geht weiter | mehr

Ukraine-Krise  belastet Weltwirtschaft | mehr

EU bereitet weitere Sanktionen  gegen Russland vor | mehr

Politik

FlüchtlingsabwehrBulgarien stellt Grenzzaun zur Türkei auf

Bulgarien hat einen Stacheldrahtzaun zur Flüchtlingsabwehr aufgebaut. Der Zaun ist 30 Kilometer lang.

Drei Meter hoch, 30 Meter lang und mit Stacheldraht gespickt - so sieht der bulgarische Abwehrzaun zur türkischen Grenze aus. Damit will der Verteidigungsminister den zunehmenden Strom syrischer Flüchtlinge eindämmen. Das eigentliche Problem löst er damit nicht.

Nahost-Konflikt"Kritisiert nicht die Juden in Deutschland!"

Porträt von Jürgen Todenhöfer in Anzug und Krawatte

Der ehemalige CDU-Politiker Jürgen Todenhöfer verurteilt den wiederaufkeimenden Antisemitismus in Deutschland und Europa. Es sei richtig, den maßlosen Gaza-Krieg Israels zu kritisieren, nicht aber die Juden in Deutschland. Antisemitismusvorwürfe gegen ihn wies Todenhöfer im DLF als "Schmarrn" zurück.

Raketenangriffe auf IsraelFluggesellschaften streichen Flüge nach Tel Aviv

Abflugshalle des Flughafens Ben Gurion in Israel: durch die einfallende Sonne liegen die Streben der Glasfront und die vorübergehenden Menschen im Schatten, markant im Vordergrund ist die Silhouette eines orthodoxen Juden zu sehen

Der Konflikt zwischen Israel und der Hamas hat Auswirkungen auf den internationalen Luftverkehr. Die deutschen Linien Lufthansa und Air Berlin sowie viele internationale Gesellschaften sagten ihre Verbindungen nach Tel Aviv vorübergehend ab. Zur Begründung wurde jeweils die unsichere Lage am Ben-Gurion-Flughafen genannt.

 

Wirtschaft

Rheinland-PfalzFlughafen Zweibrücken droht Insolvenz

Schild mit der Aufschrift "Flughafen Zweibrücken. Willkommen, Welcome, Bienvenue" hinter einer Wiese mit gelben Blumen, daneben eine Skulptur aus drei metallenen Flugzeugen.

Der Zweibrücker Flughafen wird geschlossen: Die EU hat dem Land Rheinland-Pfalz die weitere Unterstützung versagt und alle bisher gezahlten Beihilfen zurückgefordert. Die Kooperation mit dem nur 40 Kilometer entfernen Flughafen in Saarbrücken war zuvor gescheitert.

Canvas FingerprintingNeue Verfolgungstechnik nimmt Internetnutzer ins Visier

Datenschützer warnen vor einer neuen Überwachungstechnik, die auch aufmerksame Internetnutzer bedroht: das sogenannte Canvas Fingerprinting. Es umgeht übliche Abwehrmaßnahmen wie das Sperren von Cookies, erklärt Frederick Richter von der Stiftung Datenschutz.

WohnungsbetrügerBesichtigung nur gegen Vorkasse

Besonders in Ballungszentren ist der Bedarf an Wohnungen gestiegen

Eine bezahlbare Mietwohnung zu bekommen, ist in Großstädten häufig sehr schwierig. Immer wieder versuchen Betrüger, die Notlage von Wohnungssuchenden auszunutzen. Beispielsweise durch Vorkasse bei Miete und Kaution. Manche nutzen dabei auch Namen seriöser Maklerbüros.

 

Gesellschaft

CO2-EmmissionenKlimaschutzlücke droht sich zu vergrößern

Deutschland hat sich bis 2020 verpflichtet, die CO2-Emmissionen - im Vergleich zum Jahr 1990 - um 40 Prozent zu senken. Schon seit einiger Zeit ist klar, dass dieses Ziel verfehlt werden wird. Nun droht die Lücke beim Klimaschutz offenbar noch erheblich größer zu werden.

LandarztKein Nachfolger in Sicht

Auf einem Tisch liegen Geldscheine, ein Stetoskop, eine Spritze und Tabletten.

Lühmannsdorf ist ein kleines Dorf im Hinterland der Ostseeküste in Vorpommern. Es gibt eine Kita, einen Friseur, einen kleinen Laden und Landarzt Dr. Seibodt – all das gibt es hier noch. Doch immer mehr Landärzte schließen ihre Praxen, weil sie keine Nachfolger finden.

InternatMachtkämpfe an der Odenwaldschule

Wohnhäuser der Odenwaldschule in Heppenheim, Hessen, aufgenommen am 24.4.2014

Das dreiköpfige Leitungsteam der Odenwaldschule soll gehen. Damit hat sich die Schule - nach dem Missbrauchsskandal von 2010 und Medienberichten über mögliche Übergriffe vor einigen Monaten - nun selbst unter Druck gesetzt. Denn ein neues Internatskonzept muss fertig werden, so verlangen es die Behörden.