Hintergrund

Nächste Sendung: 27.11.2014 18:40 Uhr

Sendung vom 26.11.2014

Sendung vom 25.11.2014

Sendung vom 24.11.2014

Sendung vom 23.11.2014

Sendung vom 22.11.2014

Sendung vom 21.11.2014

Sendung vom 20.11.2014

Sendung vom 19.11.2014

Sendung vom 18.11.2014

Sendung vom 17.11.2014

Sendung vom 16.11.2014

Sendung vom 15.11.2014

Sendung vom 14.11.2014

Sendung vom 13.11.2014

Sendung vom 12.11.2014

Sendung vom 11.11.2014

Sendung vom 10.11.2014

Sendung vom 09.11.2014

Sendung vom 08.11.2014

Sendung vom 07.11.2014

Sendung vom 06.11.2014

Sendung vom 05.11.2014

Sendung vom 04.11.2014

Sendung vom 03.11.2014

Sendung vom 02.11.2014

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Podcast

Mit unseren Podcasts haben Sie die Sendung "Hintergrund" immer dabei: 

Diesen Link in Podcatcher einsetzen

Deutschlandradio Podcasts in iTunes

Nachrichten

 
 

Nachrichten

AfD-Vorsitzender Lucke  verteidigt Misstrauensantrag gegen Juncker | mehr

Diskussion um Solidarpakt  vor Ministerpräsidenten-Treffen | mehr

Bundestag  : Haushaltsberatungen werden fortgesetzt | mehr

München: Polizei  beendet Münchner Hungerstreik | mehr

Afghanistan: Bei Selbstmordanschlag  in Kabul mindestens fünf Tote | mehr

Politik

AsylrechtFauler Kompromiss?

Flüchtlinge aus Syrien auf einem Hof vor einem Flüchtlingsheim in Berlin-Hellersdorf

Auch nach der umstrittenen Änderung des Asylrechts lassen sich im Alltag von Flüchtlingen immer noch bürokratische Absurditäten beobachten: So muss ein junger Eritreer im Flüchtlingsheim bleiben - obwohl er sicher bei seinen Verwandten in Frankfurt unterkommen könnte.

Diskriminierung in den USADie Debatte endet nicht mit Ferguson

Polizeiauto vor einem brennenden Geschäftshaus in Ferguson (US-Bundesstaat Missouri) in der Nacht zum 25. November

Die Situation in Ferguson hat sich nach den Ausschreitungen wieder beruhigt, die Aufräumarbeiten haben begonnen. Doch die Debatte über die Diskriminierung von Afroamerikanern geht weiter. Die Rufe nach Veränderung richten sich an den ersten schwarzen US-Präsidenten, der in den Augen vieler Bürger versagt hat.

GroßbritannienUmerziehung für Dschihad-Rückkehrer

Großbritanniens Premierminister David Cameron und Innenministerin Theresa May laufen auf die Kamera zu.

Großbritanniens Innenministerin Theresa May hat dem Parlament ein umstrittenes Anti-Terror-Gesetz vorgelegt. Es enthält Auflagen für Briten, die sich dem IS-Terror angeschlossen haben und zurückkehren wollen. Vorgesehen ist auch ein Verbot von Lösegeldzahlungen.

 

Wirtschaft

Finanzpolitik in LuxemburgUnter europäischer Beobachtung

Jean-Claude Juncker im Europaparlament

EU-Kommissionspräsident Juncker muss sich im EU-Parlament einem Misstrauensvotum stellen. Grund dafür sind Steuervorteile für Großunternehmen in Luxemburg während Junckers Zeit als Finanzminister und Regierungschef. Das lenkt die Aufmerksamkeit auf Luxemburgs neue Erleichterungen für Vermögende.

Weibliche AufsichtsräteQuotenfrauen können's

Eine Frau im Hosenanzug sitzt in einem Bürosessel, die Füße hat sie vor sich auf den Schreibtisch gelegt.

Noch nie gab es so viele gut ausgebildete Frauen in Positionen knapp unterhalb der Führungsebene. Schon allein deshalb kann man sich sicher sein, dass eine Quotenfrau meist auch eine qualifizierte Frau sein wird, kommentiert Katharina Hamberger.

Zalando und Rocket InternetSchwarze Zahlen nach der Talfahrt?

Journalisten, Gäste und Zalando-Mitarbeiter bevölkern am 01.10.2014 beim Börsengang des Online-Händlers Zalando SE in Frankfurt am Main (Hessen) das Parkett der Wertpapierbörse.

Aktien von Firmen, die "was mit Internet" machen wollen, sind vielen Deutschen seit dem Crash am Neuen Markt suspekt – auch wenn der 13 Jahre her ist. Rocket Internet hat seit seinem Start Anfang Oktober rapide an Wert verloren, Börsenneuling Zalando überrascht mit der Ankündigung schwarzer Zahlen.

 

Gesellschaft

Gottesbild von Religionen Harte Umwelt, strenge Götter

Ganesha ist einer der beliebtesten Götter in Indien.

Was haben Religion und Umwelt miteinander zu tun? Erstaunlich viel - wenn man den Erkenntnissen einer interdisziplinären Forschergruppe glaubt. Denn es gibt Gründe, warum manche Gesellschaften eher an hilfreiche Geister glauben, während andere die Vorstellungen von mächtigen und moralisierenden Gottheiten entwickeln.

Pille danach ohne RezeptDer Ärztelobby zum Trotz

Eine Hand hält eine "Pille danach" in die Kamera.

Die Große Koalition könnte die "Pille danach" bald rezeptfrei machen. Fast überall in Europa bekommen Frauen sie längst ohne Verschreibung. Es war vor allem die Ärzteschaft, die diesen Fortschritt in Deutschland bislang verhinderte, kommentiert Ulrike Winkelmann.

AsylrechtFauler Kompromiss?

Flüchtlinge aus Syrien auf einem Hof vor einem Flüchtlingsheim in Berlin-Hellersdorf

Auch nach der umstrittenen Änderung des Asylrechts lassen sich im Alltag von Flüchtlingen immer noch bürokratische Absurditäten beobachten: So muss ein junger Eritreer im Flüchtlingsheim bleiben - obwohl er sicher bei seinen Verwandten in Frankfurt unterkommen könnte.