Hintergrund

Nächste Sendung: 29.07.2014 18:40 Uhr

Sendung vom 28.07.2014

Sendung vom 27.07.2014

Sendung vom 26.07.2014

Sendung vom 25.07.2014

Sendung vom 24.07.2014

Sendung vom 23.07.2014

Sendung vom 22.07.2014

Sendung vom 21.07.2014

Sendung vom 20.07.2014

Sendung vom 19.07.2014

Sendung vom 18.07.2014

Sendung vom 17.07.2014

Sendung vom 16.07.2014

Sendung vom 15.07.2014

Sendung vom 14.07.2014

Sendung vom 13.07.2014

Sendung vom 12.07.2014

Sendung vom 11.07.2014

Sendung vom 10.07.2014

Sendung vom 09.07.2014

Sendung vom 08.07.2014

Sendung vom 06.07.2014

Sendung vom 05.07.2014

Sendung vom 04.07.2014

Sendung vom 03.07.2014

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3

Podcast

Mit unseren Podcasts haben Sie die Sendung "Hintergrund" immer dabei: 

Diesen Link in Podcatcher einsetzen

Deutschlandradio Podcasts in iTunes

Nachrichten

 
 

Nachrichten

Ost-Ukraine:  Schwere Gefechte rund um Absturzstelle | mehr

Gaza-Konflikt:  Mindestens 30 Todesopfer bei verstärkten Angriffen | mehr

Gesetzgeber hat großen Spielraum  bei Rentenanpassung | mehr

Bundesagentur erwartet weitere Stagnation  auf Arbeitsmarkt | mehr

Ausstellung zum Warschauer Aufstand  in Berlin eröffnet | mehr

Politik

Sanktionen gegen Russland"Unsere Reaktion war bisher zu weich"

Die EU-Sanktionen gegen Russland seien gerechtfertigt, weil man eine Spaltung der Ukraine nicht akzeptieren könne, sagte Cem Özdemir (Grüne) im DLF. Der Preis für Nichthandeln wäre Krieg und Eskalation, sagte Özdemir.

Betreuungsgeld"Rückmeldungen der Familien sind positiv"

Angelika Niebler (CSU), Vorsitzende der Frauen-Union Bayern, spricht am 19.10.2013 in Regensburg während der Landesversammlung zu den Delegierten

Viele Menschen müssten in der Betreuung ihrer Kinder flexibel sein, sagte die CSU-Politikerin Angelika Niebler im DLF. Genau für diese Familien sei das Betreuungsgeld eine gute Sache. Im Übrigen zeige die Nachfrage, dass es großen Bedarf am Betreuungsgeld gebe. Kritik am System lässt die Chefin der Frauenunion Bayern nicht gelten.

Debatte um Rüstungsexporte"Die Politik muss ihre Haltung klären"

Der Hauptgeschäftsführer des Bundesverbands Deutsche Sicherheits- und Verteidigungsindustrie, Georg Wilhelm Adamowitsch verfolgt am 03.05.2013 in Hamburg auf dem Kirchentag eine Podiumsdiskussion zum Thema "Krieg als Geschäft".

Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel(SPD) will das Geschäft mit Waffen zurückfahren. In Bezug auf Russland sei das in der aktuellen Situation absolut richtig, sagte der Chef des Bundesverbandes der Deutschen Sicherheits- und Verteidigungsindustrie Georg Wilhelm Adamowitsch im DLF. Generell müsse die deutsche Politik jedoch ihre Haltung zu Rüstungsexporten neu definieren.

 

Wirtschaft

VergleichsportaleNeutral und unabhängig ist anders

Mit wenigen Mausklicks durchsuchen Vergleichsportale beispielsweise hunderte Strom-, Gas- oder Handytarife. Doch nicht immer informieren Vergleichsportale objektiv, berichten Verbraucherschützer.

SteuerverfahrenSchweizer UBS zahlt Rekordsumme

Das Logo der Schweizer Bank UBS in Zürich

Die Schweizer UBS Bank ist im Geschäft mit den Reichen und Superreichen unangefochtener Weltmarktführer. Aber auch Platzhirsche machen Fehler - und für einen muss die Bank nun 300 Millionen an die deutschen Steuerbehörden zahlen.

Ernährungs-Coaching Richtiges Essen will gelernt sein

Eine junge Frau hält Äpfel, Mandarinen und eine Kaki in den Händen und riecht daran.

Dass kranke Menschen ganz besonders auf ihre Ernährung achten sollten, ist unbestritten. Die Frage ist nur, was das genau bedeutet. Welche Nahrung darf zum Beispiel ein massiv Übergewichtiger zu sich nehmen? Was sollte ein Krebskranker essen? Hilfestellung bei diesen Problemen bieten Gesundheitscoaches.

 

Gesellschaft

Interkultureller Dialog Imame als Streitschlichter im Freibad

Ein Junge springt in Berlin im Sommerbad Neukölln vom Sprungturm ins erfrischende Wasser.

Freibäder gelten nicht gerade als Ort ausufernder Gewalt. Dennoch kommt es auch dort hin und wieder zu Konflikten. Ein Bad in Berlin-Neukölln diskutiert nun darüber, Imame als externe Streitschlichter einzusetzen - um kulturelle Missverständnisse zu vermeiden.

BrandenburgGefängnispersonal gesucht

Ein Justizbeamter öffnet in Frankfurt am Main eine Einzelhaftzelle der neuen Justizvollzugsanstalt (JVA) Frankfurt am Main I.

Längere Besuchszeiten, mehr Freigänge und Therapie oder Weiterbildung statt strikter Arbeitspflicht - das neue Justizvollzugsgesetz in Brandenburg ist vor einem Jahr in Kraft getreten. Seitdem setzt man dort so stark auf Resozialisierung wie sonst in kaum einem anderen Bundesland. Doch es fehlt an Personal.

Reporter im Gaza-StreifenZensur und Restriktion

Ein israelischer Panzer schießt Richtung Gaza-Streifen.

Die Bedingungen im Nahost-Konflikt zwischen Israel und der Hamas sind schwierig für ausländische Reporter. Texte und Fotos werden von israelischen Behörden zensiert und es gibt praktisch keinen sicheren Ort im Gaza-Streifen, sagte der freie Journalist Martin Lejeune im Deutschlandfunk.