Hintergrund

Nächste Sendung: 05.03.2015 18:40 Uhr

Geschichte aktuell: "Sogar die Hunde wichen vor uns zurück..." - Vor 75 Jahren: Katyn - Stalin befiehlt den Mord an polnischen Offizieren

Sendung vom 04.03.2015

Sendung vom 03.03.2015

Sendung vom 02.03.2015

Sendung vom 01.03.2015

Sendung vom 28.02.2015

Sendung vom 27.02.2015

Sendung vom 26.02.2015

Sendung vom 25.02.2015

Sendung vom 24.02.2015

Sendung vom 23.02.2015

Sendung vom 22.02.2015

Sendung vom 21.02.2015

Sendung vom 20.02.2015

Sendung vom 19.02.2015

Sendung vom 18.02.2015

Sendung vom 17.02.2015

Sendung vom 16.02.2015

Sendung vom 14.02.2015

Sendung vom 13.02.2015

Sendung vom 12.02.2015

Sendung vom 11.02.2015

Sendung vom 10.02.2015

Sendung vom 09.02.2015

Sendung vom 08.02.2015

Sendung vom 07.02.2015

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Mo Di Mi Do Fr Sa So
23 24 25 26 27 28 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

Podcast

Mit unseren Podcasts haben Sie die Sendung "Hintergrund" immer dabei: 

Diesen Link in Podcatcher einsetzen

Deutschlandradio Podcasts in iTunes

Nachrichten

 
 

Nachrichten

Bundestag  beschließt Mietpreisbremse | mehr

EZB-Präsident Draghi:  Ankaufprogramm für Wertpapiere hat bereits jetzt positive Effekte | mehr

Ukrainisches Parlament beschließt Aufstockung der Armee | mehr

Kerry: Irans Atomprogramm  keine Bedrohung für arabische Staaten | mehr

Volkskongress:  China Wirtschaftswachstum sinkt - der Militäretat steigt | mehr

Politik

BrandenburgLehrer mit Zulagen aufs Land locken

Eine Lehrerin unterrichtet Migrantenkinder in Deutsch (imago/Sämmer)

Die ländlichen Regionen Brandenburgs haben Schwierigkeiten, neue Lehrer anzulocken. Dabei will die rot-rote Landesregierung in den kommenden fünf Jahren 4.300 Pädagogen einstellen. Dem Notstand will Bildungsminister Günter Baaske von der SPD jetzt mit Zulagen abhelfen.

Ukraine-KonfliktParlament beschließt Aufstockung der Armee

Bei den offiziellen Feierlichkeiten zum Unabhängigkeitstag marschieren Soldaten, die aktiv an den Kämpfen in der Ost-Ukraine teilnehmen, während der Parade am 24.08.2014 auf dem Maidan-Platz in Kiew (Ukraine) auf. (picture alliance / dpa / Jan A. Nicolas)

Wie im Abkommen von Minsk vereinbart, hat das ukrainische Militär weitere Geschütze aus dem Osten des Landes abgezogen. Gleichzeitig beschloss das Parlament in Kiew, die Armee um mehr als ein Drittel auf 250.000 Soldaten zu vergrößern.

VolkskongressChinas Lage "durchaus prekär"

Eberhard Sandschneider, Direktor der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik (DGAP).  (picture alliance / dpa / Dirk Enters)

Chinas Wirtschaft soll in diesem Jahr langsamer wachsen. Mit dieser Mitteilung eröffnete Ministerpräsident Li Keqiang in Peking die Jahrestagung des Volkskongresses. Das geringere Wachstumsziel von etwa sieben Prozent sei aber immer noch eine ganze Menge, sagte der Chinaexperte Eberhard Sandschneider im DLF. Eigentliches Problem sei die Erwartungshaltung der Menschen.

 

Wirtschaft

Trotz Fußball-WM in BrasilienAdidas-Gewinn bricht ein

"Brazuca" heißt der Spielball für die Fußball-WM 2014 in Brasilien. Rund ein halbes Jahr vor WM-Anpfiff ist am 03.12.2013 in Rio de Janeiro der offizielle Spielball der Weltmeisterschaft, "Brazuca", vorgestellt worden. (picture alliance /dpa / Nadine Rupp / Adidas)

Der Fußball ist fest in Adidas-Hand. Umso erstaunlicher, dass das sportliche Erfolgsjahr 2014 für den Sportartikelhersteller geschäftlich ein Flop war. Es rumpelte, insbesondere beim Geschäft in Russland. Ihren Optimismus haben sich die Adidas-Manager dennoch bewahrt.

RisikowahrnehmungDie Schwierigkeit, Gefahren richtig einzuschätzen

Das Kernkraftwerk KKL bei Leibstadt, Kanton Aargau, Schweiz, bei Sonnenaufgang. ( imago/EQ Images)

Mit 180 über die Autobahn fahren, auf das Impfen der Kinder verzichten - was jemand für normal oder gefährlich hält, beruht oft auf persönlichen Einschätzungen. Wer Daten und Fakten auswertet, um Risiken von Entscheidungen oder Tätigkeiten zu bemessen, kommt oft zu einer ganz anderen Beurteilung.

InfrastrukturFinanzierung durch private Geldgeber?

Ein Asphaltschaden wird auf der Autobahn A5 unweit des Frankfurter Kreuzes von der Straßen- und Autobahnmeisterei Frankfurt repariert (picture alliance / dpa/ Arne Dedert)

Der Wirtschaftsrat der CDU hat gefordert, private Geldgeber wie zum Beispiel Versicherungsunternehmen für die Finanzierung von Autobahnsanierungen heranzuziehen. Der Verbraucherzentrale Bundesverband warnt davor. Das Interesse des Bundes an privaten Geldgebern hat viele Gründe.

 

Gesellschaft

Tagung "Skandalisierung und Viktimisierung"Der Skandal als Lebenselixier

(picture alliance / dpa - Wolfgang Kumm)

Ob bei Christian Wulff, Jörg Kachelmann oder Uli Hoeneß - Medien personalisieren und boulevardisieren Skandale zunehmend. Denn je zugespitzter die Schlagzeile, desto größer die Aufmerksamkeit - allerdings oft auch die Rufschädigung für die betroffenen Personen.

Franz Anton MesmerDer Magier vom Bodensee

Schwarz-weiß-Abbildung von Franz Anton Mesmer (imago)

Franz Anton Mesmer war Begründer der Lehre vom animalischen Magnetismus. Seine Anhänger verehrten ihn als charismatischen Heiler. Einen wissenschaftlichen Nachweis für den Mesmerismus gab es weder zu seinen Lebzeiten noch später. Vor 200 Jahren verstarb er.

US-Polizei"Schwarze werden schikaniert"

US-Justizminister Holder stellt in einer Pressekonferenz in Washington den Untersuchungsbericht zur Polizei in Ferguson vor (dpa / EPA, Michael Reynolds)

Die Polizei in der US-Stadt Ferguson ist rassistisch - so lautete die Anklage von Demonstranten nach dem Tod des Schwarzen Michael Brown im Sommer 2014 durch Polizeikugeln. Jetzt bestätigt ein Untersuchungsbericht des US-Justizministeriums diesen Vorwurf. Bei dessen Vorstellung wurde Ressortchef Eric Holder sehr deutlich.