Samstag, 17.02.2018
 
Seit 22:05 Uhr Atelier neuer Musik
StartseiteCorsoLebensgefährliche Sucht02.03.2015

Internetabhängigkeit Lebensgefährliche Sucht

Wenn der Konsum von Online-Spielen, sozialen Netzwerken oder auch Cybersex-Portalen krankhaft wird, können oft nur noch Mediziner helfen. Der Psychotherapeut Bert te Wildt arbeitet an der Medienambulanz in Bochum und warnt in seinem aktuellen Buch "Digital Junkies" vor den Folgen der Internetabhängigkeit.

Bert te Wildt im Gespräch mit Adalbert Siniawski

Blick zwischen den Köpfen zweier 13-jähriger Mädchen hindurch auf die Smartphones in ihren Händen. Sie nutzen den Messenger "WhatsApp". (dpa / picture alliance / Henning Kaiser)
Immer online? (dpa / picture alliance / Henning Kaiser)

Das vollständige Gespräch mit Bert te Wildt können Sie mindestens sechs Monate nachhören.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk