• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
 
Seit 04:00 Uhr Nachrichten
StartseiteDas KulturgesprächKultur der Ökonomie oder Wandel ohne Wachstum19.11.2010

Kultur der Ökonomie oder Wandel ohne Wachstum

Wie die Krise sich auf das Wachstum auswirkt

Die Banken- und Wirtschaftskrise hat die Menschen auf der ganzen Welt aus dem Tritt gebracht und beeinflusst. Aber hat die Krise auch ein Umdenken bewirkt? Herrscht noch immer der Wunsch nach dem schnellen Geld, oder geht die Sicherheit vor?

Moderation: Norbert Seitz

Hat die Bankenkrise einen Wandel gebracht? (AP)
Hat die Bankenkrise einen Wandel gebracht? (AP)

Wandel, Läuterung und Umkehr werden seit der Krise des Finanzkapitalismus unentwegt beschworen. Das Vertrauen in den Markt scheint erschüttert, eine neue Welle von Wachstumsskepsis ist unterwegs. Doch was haben wir tatsächlich aus dem weltbewegenden Crash seit 2008 gelernt? Entsteht vielleicht gerade eine neue Verhaltenskultur oder bleibt alles wie gehabt?

Als Gesprächspartner nehmen teil:

Gertrud Höhler, Autorin des Buches "Götzendämmerung"
Mathias Greffrath, Publizist
Meinhard Miegel, Vorsitzender des "Denkwerks Zukunft"

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk