Kultur heute / Archiv /

 

Kultur heute am 1.7.2012

Sendung an einem Stück

Moderation: Dina Netz

Altes Radio
Altes Radio (Stock.XCHNG / mikael cronhamn)

Hören Sie die gesamte Sendung von heute als MP3-Datei in unserem Audio-on-Demand-Angebot.

1. Dieser Ring will sich nicht runden - Andreas Kriegenburg und Kent Nagano beenden ihren Münchner Wagner-Ring mit der "Götterdämmerung" (Jörn Florian Fuchs)

2. Künstlerische Positionen zwischen Sag- und Sichtbarem - Zwei Ausstellungen in Bremen widmen sich dem Verhältnis von Sprache und Kunst (Rainer Berthold Schossig)

3. "Kulturen des Bruchs" - Eine Tagung der Bundeskulturstiftung zur deutschen "Memoria-Leidenschaft" (Elisabeth Nehring)

4. Wenn die Zeitzeugen fehlen - Zur Kritik der neuen Geschichtsunterrichtsstudie an der Einbeziehung von NS-Gedenkstätten - Ulrike Schrader, Leiterin der Gedenkstätte Alte Synagoge Wuppertal, im Gespräch

5. Schlingernder Globus - Warum wir heute eine Sekunde geschenkt bekommen haben (Burkhard Müller-Ullrich)

6. Der Sammler Hans Grothe wünscht sich in Duisburg ein Anselm-Kiefer-Museum (Katja Lückert)

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Kultur heute

Schottland"Die Kampflinie verläuft nicht zwischen England und Schottland"

John Burnside

Der schottische Schriftsteller John Burnside spürt in seiner Familienchronik "Lügen über meinen Vater" dem schwierigen Verhältnis von Schotten und Engländern literarisch nach. Die teils diffuse, teils äußerst konkrete Abneigung seiner Landsleute gegen die Engländer sei weder kulturell noch patriotisch zu begründen, meint Burnside.

Landesmuseum Münster Neubau und neues Konzept für Kunst und Kultur

Kultur heute Sendung vom 17.09.2014

 

Kultur

Schottland"Die Kampflinie verläuft nicht zwischen England und Schottland"

John Burnside

Der schottische Schriftsteller John Burnside spürt in seiner Familienchronik "Lügen über meinen Vater" dem schwierigen Verhältnis von Schotten und Engländern literarisch nach. Die teils diffuse, teils äußerst konkrete Abneigung seiner Landsleute gegen die Engländer sei weder kulturell noch patriotisch zu begründen, meint Burnside.

Neue FilmeVon Sex, Trauer und Verführung

Film, Filmrolle, Kino, Filmprojektor, Zelluloid

Sex sells. Das ist keine neue Erkenntnis. Auch an der Kinokasse zahlt sich Sex aus. Drei Filme zeigen in dieser Woche einmal mehr, wie vielfältig die sexuellen Bilder auf der Leinwand sein können: "Sin City 2", "Gemma Bovery" und "Schoßgebete".

Ausstellungen in LübeckThomas Mann und die bildenden Künste

Der deutsche Schriftsteller und Literatur-Nobelpreisträger Thomas Mann, schwarz-weiß-Aufnahme, Portrait, zur rechten Seite guckend

Das Lübecker Buddenbrookshaus, das einst der Familie Mann gehörte und heute ein Museum ist, zeigt eine den Bildwelten Thomas Manns gewidmete Ausstellung unter dem Titel "Augen auf!" Mit welcher Kunst, mit was für Gemälden umgab sich der Schriftsteller?