Donnerstag, 14.12.2017
StartseiteLänderzeitÜbermüdet, unkonzentriert und unter Druck28.09.2016

Lkw-UnfälleÜbermüdet, unkonzentriert und unter Druck

Fast täglich gibt es Unfälle mit LKW-Beteiligung. Sollte sich nichts ändern, dann werden diese tragischen Unfälle laut Verkehrsprognosen in den kommenden Jahren weiter zunehmen. Wo liegen die Ursachen für die steigenden Unfallzahlen? Was können Politik und Polizei tun? Welche Verantwortung haben die Spediteure und wie hilfreich sind technologische Neuerungen?

Moderation: Thekla Jahn und Michael Roehl

Stau auf der A81 in Baden-Württemberg (Imago)
Wie lassen sich schwere LKW-Unfälle auf der Autobahn in Zukunft verhindern? (Imago)
Mehr zum Thema

Schadensausgleich Unfall mit ausländischem Lkw - und dann?

Noch mehr Verkehr Experten warnen vor Riesen-Lkw

Diesen Fragen werden heute in der Länderzeit diskutiert und Sie können sich unter der kostenfreien Tel. Nr. 00800 44 64 44 64 oder per mail unter laenderzeit@deutschlandfunk.de beteiligen.

Gesprächsgäste:

  • Christian Freidl, Autobahnpolizei NRW, Bereich  Schwerlastverkehr
  • Mathias Krage, Präsident des Deutschen Speditions- und Logistikverband DSLV
  • Prof. Michael Schreckenberg, Verkehrsforscher, Universität Duisburg-Essen
  • Dr. Gerhard Gumpoltsberger, Leiter Innovationsmanagement beim Technologiekonzern ZF Friedrichshafen
  • Olaf Lies, Minister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, Niedersachsen

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk