Donnerstag, 14.12.2017
StartseiteLyrixMein Land!?01.10.2008

Mein Land!?

Im Oktober möchten wir von allen lyrix-Teilnehmern wissen: Was ist das, "Mein Land!?"

Ostberliner Grenzbeamte schauen Demonstranten zu, die am 11. November 1989 einen Teil der Berliner Mauer einreißen (AP Archiv)
Ostberliner Grenzbeamte schauen Demonstranten zu, die am 11. November 1989 einen Teil der Berliner Mauer einreißen (AP Archiv)
Mehr bei deutschlandradio.de

Downloads:

lyrix-Unterrichtsmaterialien Oktober

Am 3. Oktober wird der Tag der deutschen Einheit gefeiert. Auch lyrix beschäftigt sich im Oktober mit der jüngeren deutschen Geschichte. Als Gedicht des Monats haben wir aus dem Deutschlandfunk-Lyrikkalender einen Text des Ost-Berliner Lyrikers Jürgen Rennert ausgewählt: "Mein Land ist mir zerfallen".

"Mein Land?" lautet auch das aktuelle Leitmotiv für lyrix. Was assoziiert ihr mit eurem Land? Eure Gedanken hierzu müssen nicht zwangsläufig politisch oder historisch motiviert sein – können es aber natürlich. Wo und Was ist euer Land? Ein Stück Natur? Die Heimat? Vielleicht habt ihr bleibende Erinnerungen an das Land, in dem ihr auf die Welt gekommen seid? Wir sind jedenfalls gespannt auf eure Gedichte zum Oktober-Leitmotiv "Mein Land!?".
Die lyrix-Regeln zum Nachlesen!

Mein Land ist mir zerfallen
Von Jürgen Rennert

Mein Land ist mir zerfallen.
Sein’ Macht ist abgetan.
Ich hebe, gegen allen
Verstand, zu klagen an.

Mein Land ist mir gewesen,
Was ich trotz seiner bin:
Ein welterfahrnes Wesen,
Mit einem Spalt darin.

Mein Land hat mich verzogen,
Und gehe doch nicht krumm.
Und hat mich was belogen,
Und bin doch gar nicht dumm.

Mein Land hat mich mit Wider-
Willn an die Brust gepreßt.
Und kam am Ende nieder
Mit mir, der es nicht läßt.

Mein Land trägt meine Züge,
Die Züge tragen mich.
Ich bin die große Lüge
Des Landes. (Wir meint: ich)


Mein Land ist mir zerfallen mit Erläuterung als MP3-Datei.
Die begleitenden Unterrichtsmaterialien stehen hier als PDF zum kostenfreien Download zur Verfügung.

Das Gedicht von Jürgen Rennert wird im Oktober im Deutschlandfunk zu hören sein und 2009 Eingang in die gedruckte Fassung des Lyrikkalenders finden.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk