Forschung Aktuell

Montag, 22. Februar 2010

Medizin Singen hilft Schlaganfallpatienten, wieder sprechen zu lernen

Eine Musiktherapie nach einem Schlaganfall hilft dem Gehirn, sich neu zu organisieren, berichten Neurologen der Harvard Universität auf der Wissenschaftskonferenz AAAS im kalifornischen San Diego. Patienten, deren Sprachzentrum durch den Schlaganfall geschädigt wurde, könnten singend ihre Sprache zurückgewinnen. Musik aktiviere Regionen in beiden Gehirnhälften. Das Sprachzentrum hingegen sei zumeist auf die linke Hirnhälfte beschränkt. Hirnaufnahmen zeigten, dass die von der Musik aktivierten Zentren im Gehirn neue Verbindungen zu andere Hirnarealen knüpfen. Die Musiktherapie ist so aufgebaut, dass zunächst einfache Sätze mit einfachen Melodien verknüpft werden. Nach und nach werden die Sätze komplizierter. Das Verfahren sei erfolgreich aber zeitlich aufwendig, räumen die Forscher ein. //[mawi]//

Alle Meldungen

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk

MO DI MI DO FR SA SO
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28

Forschung Aktuell