Sport am Wochenende / Archiv /

 

Nach Lausanne kommt Straßburg

Dopinggesperrte Claudia Pechstein steuert nächste Instanz an

Thomas Kistner im Gespräch mit Astrid Rawohl.

Blick in den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte in Straßburg (Council of Europe)
Blick in den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte in Straßburg (Council of Europe)

Nachdem auch das Schweizer Bundesgericht in Lausanne den Berufungsantrag der dopinggesperrten Eisschnellläuferin Claudia Pechstein gegen das Urteil des Internationalen Sportgerichtshofes CAS abgewiesen hat, will die 38-Jährige jetzt vor den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte in Straßburg ziehen.

Hinweis: Das Gespräch können Sie bis mindestens 2. April 2011 als Audio-on-demand abrufen.

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Sport aktuell

IOC-Reform "Kein großer Wurf"

DopingItalienischen Leichtathleten droht Verfahren

Ein Tropfen an der Nadel einer Spritze (dpa / picture-alliance / Patrick Seeger)

Italienische Leichtathleten waren für unangekündigte Dopingkontrollen nicht auffindbar. Nun laufen gegen sie Ermittlungen. Ins Rollen gebracht hat dieses Verfahren dabei der Dopingfall Alex Schwazer, der neben einer Sperre sogar zu einer Bewährungshaftstrafe verurteilt wurde.

Fußball Ein Münchner in New York

Fußballer beim Training. (dpa / picture alliance / Thomas Eisenhuth)

2011 ging Leo Stolz zum Studium an die University of California Los Angeles. Dort wurde er bald Kapitän der Uni-Mannschaft, vor einem Monat dann USA Vizemeister. Jetzt hat ihn New York Red Bulls verpflichtet.