Freitag, 24.11.2017
StartseiteDas WochenendjournalDie Wiederentdeckung historischer Rebsorten15.07.2017

Roter Riesling, Gelber Orleans, Weißer HeunischDie Wiederentdeckung historischer Rebsorten

Auf Wochenmärkten und in den Frische-Abteilungen der Supermärkte sind sie längst wieder im Angebot - in Vergessenheit geratene, alte Gemüsesorten. Sie bereichern den Speiseplan und stärken die Artenvielfalt. Ähnliches ist inzwischen auch beim Wein zu beobachten.

Von Wolf Renschke

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Das Bild zeigt eine Nahaufnahme eines Weinberges. (Deutschlandradio / Wolf Renschke)
Alter fränkischer Satz - Museumsweinberg mit historischen Rebsorten in Veitshöchheim (Franken). (Deutschlandradio / Wolf Renschke)
Mehr zum Thema

Weinanbau Winzer fordern Zulassung von alten Rebsorten

Weinanbau Rettung vor der Kirschessigfliegen-Plage?

Rebsorten, die als "historisch" bezeichnet werden und zum Teil als ausgestorben galten, wurden wiederentdeckt. Dank des Forschergeists und Engagements, den entsprechende Wissenschaftler und auch Winzer investiert haben.

Denn die Rebsortenvielfalt in Deutschland war einmal um ein Vielfaches größer als es heute der Fall ist.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk