• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Google+
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
 
Seit 14:05 Uhr Campus & Karriere
StartseitePISAplusSchwerpunktthema: German Studies oder klassische Auslandsgermanistik01.10.2011

Schwerpunktthema: German Studies oder klassische Auslandsgermanistik

Wohin entwickelt sich das Deutschstudium im Ausland?

Das lange Wochenende steht ganz im Zeichen von Schwarz-Rot-Gold, der Tag der Deutschen Einheit wird gefeiert. Wie sieht uns die Welt 21 Jahre nach der Wiedervereinigung, wohin steuert das Land der Dichter und Denker und was interessiert Menschen im Ausland an der deutschen Sprache, an Bildung und Kultur?

Moderation: Kate Maleike

Schwarz-Rot-Gold in Feierlaune. (AP)
Schwarz-Rot-Gold in Feierlaune. (AP)

Diese Fragen stellen sich im Umfeld dieses geschichtsträchtigen Tages wieder verstärkt. Befragungen zeigen nämlich seit längerem, dass sich Deutsch als Sprache und als Studienfach in der globalisierten Bildungswelt schwer tut. So ist zum Beispiel die Zahl der Deutschlernern im Ausland in den vergangenen fünf Jahren von 17 Millionen auf weltweit 14,5 Millionen gesunken und viele Germanistiklehrstühle dünnen aus. Andererseits wird ein sehr großes Interesse an Deutschland verzeichnet, wenn Erfolg versprechende wirtschaftliche Perspektiven bestehen und interessante Studienangebote auch jenseits der klassischen Germanistik angeboten werden etwa im Rahmen von "German oder European Studies".


PISAplus fragt nach aktuellen Trends und Erfahrungen an Hochschulen im Ausland und auch nach den Rückwirkungen auf die Germanistik in Deutschland. Gesprächsgäste sind:

* Roman Luckscheiter, Referatsleiter "Auslandsgermanistik und Deutsch als Fremdsprache" beim Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD)

* Ina Karg, Professorin für Didaktik der dt. Sprache und Literatur an der Uni Göttingen und Vorstandsmitglied des Deutschen Germanistenverbandes

* Prof. Zhu Jianhua, Germanistik-Professor an der Tongji Universität in Schanghai und Präsident der Internationalen Vereinigung für Germanistik (IVG)

* Prof. Paul Michael Lützeler, Washington University in St. Louis, Auslandsgermanist und u.a. Mitglied der "German Studies Association"

* Andreas Riessland, Dozent im German Department der Nanzan University Nagoya
(angefragt)

Beitrag (geplant):

Klaus Remme
Deutsche Exzellenz in Übersee
Besuch am BMW Center for German and European Studies der Uni Georgetown in Washington D. C.


Thomas Wagner
Zum Germanistik-Studium nach Deutschland
Was zieht Studierende aus dem Ausland an, was begeistert sie an diesem Studienfach?
Nachfrage an der Uni Tübingen

Außerdem Kurzberichte aus der Bildungswelt

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk