Sport am Wochenende / Archiv /

Sportgespräch: Festival der Sportdemokratie

"Play the Game"-Tagung in Köln

Von Herbert Fischer-Solms

Jens Sejer Andersen, Organisator der Sport-Konferenz "Play the Game"
Jens Sejer Andersen, Organisator der Sport-Konferenz "Play the Game" (Jens Astrup - www.playthegame.org)

"Play the Game" ist auf dänische Initiative vor 15 Jahren gegründet worden als ein stark beachtetes Netzwerk internationaler Sportjournalisten.

Rund 150 Referenten und über 350 Teilnehmer diskutierten an vier Tagen in Plenarsitzungen und Workshops die aktuellen Probleme und Gefährdungen des globalen Sports. Unter den Referenten waren mit Richard Pound und Arne Lundqvist auch zwei Mitglieder des Internationalen Olympischen Komitees, außerdem erstmals Vertreter mehrerer Organisationen, die ebenfalls für Transparenz und ethisches Handeln eintreten.

Im Sportgespräch ziehen Bilanz: Henrik Brandt aus Dänemark, Direktor bei Play the Game und beim Dänischen Institut für Sportstudien in Kopenhagen; Christer Ahl, schwedischer Ökonom mit Wohnsitz in den USA, langjähriges Präsidiumsmitglied im Welt-Handballverband und Mitarbeiter von Transparency International sowie Jens Weinreich, freier Sportjournalist und Buchautor in Berlin.

Hinweis: Das Gespräch können Sie bis mindestens 9. März 2012 als Audio-on-demand abrufen.

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Sport aktuell

WettbetrugVom Matchwinner zum Inhaftierten

Ein Modellbauer des Miniaturwunderlands klebt am in Hamburg Miniaturfußballspieler auf einen Wettschein,

Wilson Raj Perumal ist in Ungarn Kronzeuge in einem groß angelegten Wettbetrugs-Prozess. In Finnland, wo er bereits wegen einschlägiger Delikte im Gefängnis saß, wurde er kürzlich erneut verhaftet. Jetzt droht ihm Abschiebung nach Singapur.

FIFALohnfortzahlung für einen Gefeuerten

Blick auf das FIFA-Hauptquartier in Zürich.

Die FIFA und Jerome Valcke müssen sich neue Fragen in Sachen Ethik stellen lassen. Obwohl der Fußballweltverband seinen heutigen Generalsekretär 2006 als Marketingdirektor entlassen hatte, zahlte er ihm bis zur Neuanstellung offenbar weiter Gehalt. Das nährt einen alten Verdacht.

Financial FairplayIn der katarischen Investorenfalle

Zlatan Ibrahimović von Paris Saint Germain (aufgenommen während des Spiels gegen den FC Chelsea am 2. April 2014) 

Gegen 20 Klubs ermittelt die UEFA-Finanzkommission wegen Verstößen gegen das Financial Fairplay. Darunter: Paris Saint Germain. Klubeigner Quatar Sports Investment ist gleichzeitig Besitzer des Senders BeIN Sport, dem wichtigsten TV-Partner der UEFA in Frankreich.