• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Google+
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
 
Seit 07:05 Uhr Information und Musik
StartseiteLebenszeitVerändertes Familienbild05.04.2013

Verändertes Familienbild

Die Diskussion um die Gleichstellung homosexueller Partnerschaften

Sie gehören vor allem in Großstädten längst zum Gesellschaftsbild dazu: gleichgeschlechtliche Partnerschaften. Und auch wenn die gesetzliche Gleichstellung noch nicht ganz vollzogen ist, so sind doch große Schritte schon getan.

Eine Sendung von Petra Ensminger (Moderation) und Judith Grümmer

Wie akzeptiert die "Homo-Ehe" ist, darüber diskutiert die Lebenszeit. (picture alliance / dpa / Julian Stratenschulte)
Wie akzeptiert die "Homo-Ehe" ist, darüber diskutiert die Lebenszeit. (picture alliance / dpa / Julian Stratenschulte)

Gerade erst haben die Richter in Karlsruhe das Adoptionsrecht für Homosexuelle gestärkt, in einer Lebenspartnerschaft darf nun der eine Partner auch das adoptierte Kind des anderen annehmen.

Damit treiben die Richter in Sachen Gleichstellung mal wieder die Politik vor sich her. Denn nach wie vor tun sich vor allem die Unionsvertreter schwer, anzuerkennen, dass sich das Familienbild verändert hat. Auch die Ergebnisse jüngster Umfragen zeigen, dass das Thema längst in der Bevölkerung angekommen ist. Eine deutliche Mehrheit der Deutschen plädiert für die Gleichstellung gleichgeschlechtlicher Partnerschaften mit der Ehe.

Aber wie sieht es im Alltag aus? Wie akzeptiert ist die "Homo-Ehe"? Wie sieht es mit den Regenbogenfamilien aus, den Familien, in denen die Kinder mit zwei Müttern oder zwei Vätern aufwachsen? Wie wird den Kindern begegnet?

"Verändertes Familienbild. Die Diskussion um die Gleichstellung homosexueller Partnerschaften", darum geht es in der Lebenszeit, ab 10.10 Uhr im Deutschlandfunk.

Und Sie können sich beteiligen. Rufen Sie uns an unter der kostenlosen Telefonnummer 00800 44 64 44 64
oder mailen Sie uns unter: lebenszeit@dradio.de

Unsere Studiogäste sind:

Stephanie Gerlach, Soziologin und Autorin u.a. des Handbuchs für Regenbogenfamilien
Dominic Frohn, Diplom-Psychologe und Berater, wissenschaftlicher Leiter der Studie zur Lebenssituation Kölner Regenbogenfamilien
Thomas Mehlkopf, Stellvertretender Bundesvorsitzender der Lesben und Schwule in der Union
Jennifer Schubert, Landtagsabgeordnete in Thüringen, Bündnis 90/Die Grünen


Literatur:

Gerlach, Stephanie: "Regenbogenfamilien"
Querverlag 2010, ISBN 3-89656-184-7

Mehr zum Thema:
Broschüre für Regenbogenfamilien und solche, die es werden wollen (pdf)
Studie "Wir sind Eltern!" zu Kölner Regenbogenfamilien.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk