• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Google+
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
Seit 06:35 Uhr Morgenandacht
StartseiteLänderzeitWenn Wirtschaftsinteressen die Gesundheit beeinflussen30.04.2014

Verkehrslärm Wenn Wirtschaftsinteressen die Gesundheit beeinflussen

Ob Autos, Züge oder Flugzeuge: Vor allem der Verkehrslärm hat in Deutschland deutlich zugenommen. Am Tag gegen den Lärm fragen wir nach: Wie sehr belastet der Lärm immer mehr Menschen?

Auf der Durchgangsstraße Am Strande in Rostock (Mecklenburg-Vorpommern) sind am 15.04.2014 Fahrzeuge unterwegs. (picture alliance / ZB)
Wie sehr belastet der Verkehrslärm unsere Gesundheit? (picture alliance / ZB)

Wie wirkt er sich aus auf das Wohlbefinden und die Gesundheit? Und welche Chancen haben Betroffene, die - etwa im Rheintal - gegen den Bahnlärm protestieren?

Klar ist: Unser Gehör ist 24 Stunden am Tag angeschaltet. Und der Körper reagiert auf den Schall, der unablässig auf uns einwirkt.

Es diskutieren:

Prof. Dr. Rainer Guski, Umweltpsychologe an der Ruhr Universität Bochum

Thomas Myck, Fachgebietsleiter für Lärmfragen im Umweltbundesamt

Gerd Kirchhoff, Mitglied im Vorstand der Bundesvereinigung gegen Schienenlärm

Dr. Michael Kerkloh, Präsident des Flughafenverbandes ADV und Mitglied im Präsidium des Bundesverbandes der Deutschen Luftverkehrswirtschaft, Vorsitzender der Geschäftsführung Flughafen München

Diskutieren Sie mit: Rufen Sie an unter der kostenfreien Telefonnummer 00 800 4464 4464 oder schicken Sie uns eine Mail an: laenderzeit@deutschlandfunk.de.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk