Corso / Archiv /

 

Was die Provinz bedeutet

Corso-Gespräch mit dem Comedian Pierre M. Krause

Pierre M. Krause im Gespräch mit Ulrich Biermann

Moderator und Comedian Pierre M. Krause
Moderator und Comedian Pierre M. Krause

Freitag auf Samstag ist seine Nacht: Ab 0.05 Uhr lädt Pierre M. Krause zur "SWR 3 Latenight" ein. Als Gastgeber, Interviewer und Autor vieler Sketche. Jetzt gibt es sein Buch "Da kann man gut sitzen - Geschichten aus dem Schwarzwald".

Pierre M. Krause ist ein journalistischer Comedian, der in der Kategorie Comedy schon den Deutschen Fernsehpreis einheimsen konnte. Öffentlich-rechtlich und im Privat-TV gehörte der 36-Jährige ab 2009 zum Team der Harald-Schmidt-Show.

Der Moderator und Komiker im Corso-Gespräch über sein neues Buch, seine Wahlheimat und das, was manche "Provinz" nennen.

Buchinfos:
Pierre M. Krause: Da kann man gut sitzen - Geschichten aus dem Schwarzwald, Rowohlt, Reinbek 2012, ISBN 978-3-499-62797-2

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Corso

Aaahhwooo-Musikfestival Crowdfinding statt Crowdfunding

Besucher des Melt!-Festivals schauen auf die Bühne.

Selbst entscheiden, wie viel einem der Besuch eines Musikfestivals wert ist: Das können die Besucher des Aaahhwooo-Festivals im brandenburgischen Bralitz. Das Festival an der deutsch-polnischen Grenze wird auf jeden Fall Ende August stattfinden - egal, wie viel die Besucher für die Festivaltickets zahlen wollen.

Neue FilmeGeliebte Schwestern, innere Zone und ein isländischer Vulkan

USA"The Wire" und die Realität von Baltimore

Spritze, Löffel, Feuerzeug - Utensilien, die zum Heroinkonsum genutzt werden.

Die US-amerikanische Serie "The Wire" zeichnet ein niederschmetterendes Porträt von Baltimore. Seitdem ist die Hafenstadt für viele ein Sinnbild einer scheiternden US-Stadt, die im Drogenkrieg versinkt. Doch tatsächlich hat die mittelgroße Stadt an der Ostküste der USA mehr zu bieten.