Seit 00:05 Uhr Fazit
 
  • Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
 
Seit 00:05 Uhr Fazit
StartseiteWissenschaft im BrennpunktWenn Kälte wirklich klirrt15.10.2000

Wenn Kälte wirklich klirrt

Annäherung an das Phänomen der Synästhesie

Bei manchen leuchten Gedanken oder Namen in schönen Farben, andere fühlen Zahlen, als wären sie aus samtenem Stoff. Synästhetiker sind Menschen, die in einer ganz eigenen Wahrnehmungswelt leben. Sie verknüpfen unwillkürlich unterschiedliche Sinnesempfindungen miteinander. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts haben vor allem synästhetisch erlebende Künstler dazu angeregt, vom neuen, sinnlichen Menschen zu träumen. Heute beginnen Neurobiologen und Psychologen mit wissenschaftlichen Methoden, das Geheimnis der synästhetischen Wahrnehmung zu lüften. Dabei entpuppt sich die Synästhesie allmählich als Modellfall, der offenbart wie Gehirn und Geist Einheit erzeugen. Synästhetiker - keine neuen Menschen, aber solche, von denen man viel lernen kann.

Martin Hubert

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk