Vor 470 Jahren
Als Hans Staden unter Menschenfresser geriet

Im 16. Jahrhundert reiste der in Hessen geborene Hans Staden als Söldner der portugiesischen Eroberer an die Küste des heutigen Brasiliens. Und wäre dort fast dem Kannibalismus zum Opfer gefallen. Sein Erlebnisbericht wurde zu einem Bestseller.

Wember, Heiner | 02. August 2023, 09:05 Uhr
Ein nicht kolorierter Holzstich zeigt Indigene mit einem aufgespießten Menschenkörper über Feuer
Der im 16. Jahrhundert vom Stamm der Tupinamba gefangene Landsknecht Hans Staden berichtete von Kannibalismus an der Küste des heutigen Brasiliens. Zeitgenössischer Holzstich. (picture alliance / CPA Media)