Donnerstag, 19.09.2019
 
Seit 02:10 Uhr Zur Diskussion
StartseiteSport am Wochenende"Die Summen sind fern jeglicher Vorstellungskraft"07.09.2019

100. NFL-Saison"Die Summen sind fern jeglicher Vorstellungskraft"

Strategie, Taktik und "Schach mit lebenden Figuren": Mit Fußball sei American Football nicht zu vergleichen, sagte NFL-TV-Experte Patrick Esume im Dlf. Zwar seien die Summen in der NFL auch für ihn fern jeglicher Vorstellungskraft, aber die Amerikaner hätten einen anderen Bezug zu Geld, Leistung und Entertainment.

Patrick Esume im Gespräch mit Matthias Friebe

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Tom Brady, Quarterback der New England Patriots, mit der Trophäe nach dem Super Bowl 2017 (dpa / picture-alliance / Darron Cummings)
Die NFL ist in ihre 100. Saison gestartet (dpa / picture-alliance / Darron Cummings)
Mehr zum Thema

100. NFL-Saison Jagd auf Football-Superstar Tom Brady

Deutscher Nachwuchs für American Football Kleine Chance aufs große Glück

Super Bowl 2019 Ein Kampf der Generationen

Super Bowl 2019 Sport, Spektakel und Politik

Entschädigungszahlungen Wie die NFL ihre Ex-Profis hinhält

Er müsse sehr an der Oberfläche bleiben, um den Zuschauern das Spiel näher zu bringen, sagte NFL-TV-Experte Patrick Esume im Dlf. Deswegen müsse er sich bei der Kommentierung auch immer wieder bremsen, ansonsten drohen die Zuschauern schnell den Anschluss zu verlieren.

Er könne darum nicht so sehr ins Detail gehen, wie er es gerne möchte, aber mittlerweile habe man eine Stammzuschauerschaft gewonnen, der man nicht mehr alles von auf Null neu erklären müsse. 

"Schach mit lebenden Figuren"

Mit Fußball sei American Football nicht zu vergleichen, sagte der Buchautor und American-Football-Trainer. Fußball sei in erster Linie kein Taktik- und Strategiespiel, American Football eher "Schach mit lebenden Figuren" und auch kein fließendes Spiel, denn die Zeit werde bei Unterbrechungen gestoppt. 

Der NFL-Experte und American-Football-Trainer Patrick Esume.   (dpa / picture alliance / R. Goldmann)"Football wird sich in Deutschland durchsetzen" - NFL-Experte und American-Football-Trainer Patrick Esume. (dpa / picture alliance / R. Goldmann)

Angesprochen auf die extreme Kommerzialisierung und der Verbindungen der NFL zum Showbusiness, sagte Esume, die Amerikaner hätten einen anderen Bezug zu Leistung, Geld und Entertainment als hier in Deutschland. Bezüglich der Dimensionen bei den Gehältern und Transfersummen, geriet Esume allerings auch ins Grübeln. "Die Summen sind fern jeglicher Vorstellungskraft". Wenn auch die Zahlen im Fußball sich in ähnliche Sphären entwickeln würden, sagte er.

Tom Brady, Quarterback der New England Patriots (imago sportfotodienst) (imago sportfotodienst)100. NFL-Saison - Jagd auf Football-Superstar Tom Brady
Die American Football League NFL geht in die 100. Saison. Urgestein Tom Brady könnte mit seinem Team, den New England Patriots, einen neuen Rekord aufstellen, während andere Spieler unter der Belastung leiden. Und es gibt einen neuen Berater in der Liga – für viele eine Überraschung.

NFL-Gastspiel in London: New York Giants gegen Los Angeles Rams (dpa/picture-alliance/EPA/GERRY PENNY) (dpa/picture-alliance/EPA/GERRY PENNY)Entschädigungszahlungen - Wie die NFL ihre Ex-Profis hinhält
2015 einigten sich die US-amerikanische National Football League und ehemalige Spieler auf eine Entschädigungszahlung für die Langzeitschäden, die die Profis während ihrer Karriere erlitten hatten. Doch die Auszahlung verläuft schleppend – die NFL wittert Betrug durch Simulanten. 

Er glaube nicht, dass American Football in Deutschland nur ein Hype sei, er glaube daran, dass die Sportart sich langsam durchsetzen werde. Ein Indiz dafür sei für ihn, dass "ranNFL" von ProSiebenMaxx mit dem Deutschen Fernsehpreis für die beste Sportsendung ausgezeichnet worden sei. 

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk