Donnerstag, 17.01.2019
 
Seit 14:10 Uhr Deutschland heute
StartseiteKulturfragen"Bemerkenswert schöner Text"29.05.2014

65 Jahre Grundgesetz "Bemerkenswert schöner Text"

Vor 65 Jahren entstand das Grundgesetz. Seither wurde es rund 60 Mal geändert. 1993 wurde der Artikel zum Asylrecht modifiziert. Anlässlich des Festaktes im Bundestag hielt der deutsch-iranische Schriftsteller Navid Kermani eine Rede, in der er diese Änderung deutlich kritisierte - aber den Text auch literarisch würdigte.

Rede von Navid Kermani

Schriftsteller Navid Kermani redet am 23.05.2014 im Bundestag in Berlin auf der Feierstunde anlässlich des 65. Jahrestages des Inkrafttretens des Grundgesetzes. (dpa/Hannibal Hanschke)
Navid Kermani: Festredner anlässlich des 65. Jahrestages des Inkrafttretens des Grundgesetzes. (dpa/Hannibal Hanschke)
  • E-Mail
  • Teilen
  • Tweet
  • Drucken
  • Podcast
Weiterführende Information

65 Jahre Grundgesetz - "Auf der Höhe der Zeit" (Deutschlandfunk, Interview, 24.05.2014)

65 Jahre Grundgesetz - Eine Verfassung im Rentenalter? (Deutschlandfunk, Kommentar, 23.05.2014)

65 Jahre Grundgesetz - Navid Kermani über die Kraft des Wortes (Deutschlandfunk, Kultur heute, 23.05.2014)

Kermani warb zugleich für mehr Offenheit, aber vor allem auch dafür, stolz auf das Grundgesetz und Deutschland zu sein. 

"Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung staatlicher Gewalt." – so lautet der erste Artikel des deutschen Grundgesetzes. Vor 65 Jahren entstand das Grundgesetz, damals noch mit 146 Artikeln, und viele der Parlamentarier - die sogenannten Mütter und Väter des Grundgesetzes - hatten selbst den Zweiten Weltkrieg und den Schrecken des Dritten Reichs erfahren. Sie wollten ein friedliches, vor allem aber ein demokratisches Deutschland und Europa schaffen.

Die Rede von Navid Kermani können Sie mindestens bis zum 29. Oktober 2014 in unserem Audio-on-Demand-Player hören.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk