Mittwoch, 17. April 2024

Archiv

Nord Stream-Explosionen
Eine Spur führt laut Berichten nach Russland

Russische Kriegsschiffe sollen sich Medienrecherchen zufolge kurz vor den Explosionen an den Nord Stream-Pipelines befunden haben. Die Ankündigung Putins, taktische Atomwaffen in Belarus zu stationieren, kommt unterdessen nicht unerwartet.

Dornblüth, Gesine | 27. März 2023, 06:21 Uhr
Blick aus einem Hubschrauber auf eine Wasserfläche mit einem großen Kreis von Wasserblasen.
Zur Sprengung der Nord Stream-Pipelines im September 2022 gibt es unterschiedliche Indizien. Einige führten zuletzt in die Ukraine, nun nach Russland. (imago / Cover-Images)