Freitag, 12. August 2022

Archiv

Am Mikrofon
Der Dirigent Jakub Hrůša

Josef Suk sei so etwas wie der tschechische Gustav Mahler für ihn, erklärt Jakub Hrůša. Über beide spricht er am Dlf-Mikrofon, aber auch, warum ihn der britische Musiker Sting so beeindruckt hat.

17.02.2018

    Der Dirigent Jakub Hrůša dirigiert mit Taktstock
    Der Dirigent Jakub Hrůša (Andreas Herzau)
    "Er war vielleicht eine der wichtigsten Persönlichkeiten, die mich davon überzeugt haben, dass Musik als Beruf etwas wirklich Schönes sein kann", sagt Jakub Hrůša über Leonard Bernstein und entschied mit 16 Jahren, dass er Dirigent werden wollte.
    Chefdirigent der Bamberger Symphoniker
    Jakub Hrůša wurde 1981 in der tschechischen Stadt Brünn geboren. Insbesondere der Dirigent Jiří Bělohlávek – ein Spezialist des böhmisch-tschechischen Repertoires, bei dem Hrůša in Prag studierte – prägte den jungen Dirigenten. Nach seinem Studium dirigierte Jakub Hrůša schnell renommierte Klangkörper: das New York Philharmonic und das Boston Symphony Orchestra ebenso wie das Leipziger Gewandhaus Orchester, das Mahler Chamber Orchestra und die Bamberger Symphoniker. Bei letzteren übernahm er vor eineinhalb Jahren die Position des Chefdirigenten.
    Musik-Laufplan
    Titel: Mein Freund, Vernunft - Wie eine Rosenknospe - Sieh dort den kleinen Pavillon Duett und Romanze Valencienne - Camille (2. Akt)
    Länge: 07:32
    Interpret: Teresa Stratas
    Komponist: Franz Lehár
    Label: Deutsche Grammophon
    Best.-Nr: 415524-2
    Plattentitel: Die lustige Witwe - Querschnitt
    Titel: aus: Ein Sommermärchen. Sinfonische Dichtung für Orchester, op. 29 (Prag. Ein Sommermärchen),
    (3) Intermezzo. Blinde Spielleute. Adagio
    Länge: 05:39
    Orchester: BBC Symphony Orchestra
    Dirigent: Jirí Belohlávek
    Komponist: Josef Suk
    Label: CHANDOS
    Best.-Nr: CHSA 5109
    Titel: aus: Lieder eines fahrenden Gesellen für Bariton und Orchester,
    Nr. 3: Ich hab' ein glühend Messer
    Länge: 03:28
    Solist: Thomas Hampson (Bariton)
    Orchester: Wiener Philharmoniker
    Dirigent: Leonard Bernstein
    Komponist: Gustav Mahler
    Label: Deutsche Grammophon
    Best.-Nr: 431682-2
    Titel: aus: Sinfonie Nr. 2 für Klavier und Orchester,
    The Masque. Extemely fast
    Länge: 04:36
    Solist: Philippe Entremont (Kl)
    Orchester: New York Philharmonic
    Dirigent: Leonard Bernstein
    Komponist: Leonard Bernstein
    Label: Sony Classical
    Best.-Nr: SMK 60697
    Titel: Fuera, fuera! Háganles lugar! (Weg hier, weg hier! Macht Platz!)
    Länge: 05:42
    Chor: Arakaendar Bolivia Choir
    Ensemble: Florilegium
    Dirigent: Ashley Solomon
    Komponist: Roque Jacinto de Charvarria
    Label: CHANNEL CLASSICS
    Best.-Nr: CCS SA 28009
    Titel: All this time
    Länge: 04:54
    Interpret: Sting
    Komponist: Sting
    Label: A&M
    Best.-Nr: 5409962
    Plattentitel: The soul cages
    Titel: aus: Má Vlast / Mein Vaterland, Sárka ( Ausschnitt)
    Länge: 08:26
    Orchester: Bamberger Symphoniker
    Dirigent: Jakub Hruša
    Komponist: Bedrich Smetana
    Label: TUDOR
    Best.-Nr: 7196