Sonntag, 26.05.2019
 
Seit 11:30 Uhr Sonntagsspaziergang
StartseiteKlassik-Pop-et ceteraDie Dirigentin Simone Young09.03.2019

Am MikrofonDie Dirigentin Simone Young

Über das Thema "Frauen am Dirigentenpult" redet Simone Young nicht gerne, sie dirigiert einfach. Hauptsächlich vom Orchestergraben aus, denn sie leitet vor allem Opern. Im Dlf erzählt sie, warum ihr bei einer Oper, Richard Wagners "Parsifal", trotz aller Professionalität fast die Tränen kommen.

Die Dirigentin Simone Young schwingt ernst blickend den Taktstock, der nur verschwommen zu sehen ist (Monika Rittershaus)
Leitete zehn Jahre lang die Hamburgische Staatsoper: Simone Young (Monika Rittershaus)
Mehr zum Thema

Simone Young "Cis-moll ist smaragdgrün bis olivgrün"

Zehn Jahre lang leitete die australische Dirigentin Simone Young als Intendantin und Generalmusikdirektorin die Hamburgische Staatsoper. Dort führte sie nicht nur die Verwaltung, sondern dirigierte auch zahlreiche Premieren und Repertoirevorstellungen mit Werken von Mozart bis zu Musik der Gegenwart. In Hamburg, Berlin und Wien dirigierte sie Wagners "Ring des Nibelungen", an der Münchner Staatsoper trat sie vor allem mit den Opern von Richard Strauss auf.

Gern gesehener Gast bei den Berliner Philharmonikern

Seit sie im Jahr 2015 ihre Hamburger Intendanz beendete, tritt die 1961 in Sydney geborene Dirigentin auch wieder vermehrt auf dem Konzertpodium in Erscheinung. Bei den Wiener und Berliner Philharmonikern ist sie gern gesehener Gast, ebenso bei den Dresdner Philharmonikern, den Niederländischen Philharmonikern und bei zahlreichen Orchestern in ihrer Heimat Australien. Simone Youngs Interpretationen der Sinfonien von Bruckner und Brahms liegen auf CD vor.

Musik-Laufplan

Titel: Ouverture
aus: Much Ado About Nothing, Suite op. 11
Länge: 05:30
Dirigent: John Storgards
Orchester: Sinfonietta Helsinki Philharmonic Orchestra
Komponist: Erich Wolfgang Korngold
Label: ONDINE
Best.-Nr: BOOFGQBOP2

Titel: Hommage a Rameau
Länge: 05:24
Interpret: Jean-Yves Thibaudet
Komponist: Claude Debussy
Label: Decca
Best.-Nr: B005K0CR0Q

Titel: The foggy, foggy dew
Länge: 02:35
Interpret*innen: Steven Davislim / Simone Young
Komponist: Benjamin Britten
Label: Melba Recordings
Best.-Nr: MR301120

Titel: Vater, bist du's
aus: Die Frau ohne Schatten
Länge: 04:17
Interpretin: Julia Varady
Orchester: Wiener Philharmoniker
Dirigent: Sir Georg Solti
Komponist: Richard Strauss
Label: Decca
Best.-Nr: 436243-2

Titel: Plebe! Patrizi! Popolo!
aus: Simon Boccanegra
Länge: 05:02
Dirigent: Claudio Abbado 
Komponist: Giuseppe Verdi
Label: Deutsche Grammophon
Best.-Nr: 449752-2

Titel: Karfreitagsmusik
Länge: 04:15
Dirigent: Clemens Krauss
Orchester: Bayreuth Festival Orchester
Komponist: Richard Wagner
Label: ANDROMEDA

Titel: Indecision
Länge: 03:56
Interpret*innen: Edgar Meyer / Mark O'Connor / Yo-Yo Ma
Komponist: Edgar Meyer
Label: SONY
Plattentitel: Appalachian Journey

Titel: Old Pine
Länge: 05:28
Interpret: Ben Howard
Komponist: Ben Howard
Label: Island Records
Best.-Nr: B005T0ZWKE
Plattentitel: Every Kingdom

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk