Mittwoch, 17. April 2024

Syrien
Angriff auf iranische Botschaft in Damaskus

Die iranische Botschaft in Damaskus soll von einer israelischen Rakete beschossen worden sein. Mehrere ranghohe Mitglieder der Islamischen Revolutionsgarden wurden getötet. Iran kündigte Gegenreaktion an.

Spanhel, Tilo | 02. April 2024, 05:07 Uhr
Rettungs- und Sicherheitskräfte inspizieren die Trümmer eines Gebäudes, das an die iranische Botschaft in Syriens Hauptstadt Damaskus angebaut war, am Montag, den 1. April 2024. Syrische Staatsmedien meldeten, dass israelische Angriffe ein iranisches Konsulatsgebäude in der Hauptstadt getroffen haben, und iranische Staatsmedien meldeten, dass ein hochrangiger Kommandeur des mächtigen Korps der Islamischen Revolutionsgarden unter den Toten ist, während die regionalen Spannungen aufgrund des Gazakriegs zunehmen.
Rettungs- und Sicherheitskräfte inspizieren die Trümmer nach einem Raketeneinschlag in der iranischen Botschaft in Damaskus am 1. April 2024. (IMAGO / UPI Photo / IMAGO / Syrian Arab News Agency)