Donnerstag, 26.11.2020
 
Seit 22:00 Uhr Nachrichten
StartseiteMarktplatzMachen uns 5G, WLAN und Co. wirklich krank?02.01.2020

Angst vor ElektrosmogMachen uns 5G, WLAN und Co. wirklich krank?

Glaubt man den Versprechen der Mobilfunkanbieter, ist die neue Mobilfunk-Technik 5G ein gewaltiger Schritt in die Zukunft: Sie soll Haushaltsgeräte vernetzen, Produktionsabläufe in Firmen steuern – und das Surfen auf dem Smartphone rasend schnell machen. Es gibt aber auch Bedenken gegenüber 5G.

Am Mikrofon: Stefan Römermann

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Auf einem Protestschild steht: Keine Mobilfunksender in unserem Dorf! Sie gefährden unsere Gesundheit! (imago images / Michael Eichhammer)
Es gibt Mittel und Wege, die Strahlenbelastung zu reduzieren, ohne dabei sich komplett der neuen Technik zu verweigern (imago images / Michael Eichhammer)
Mehr zum Thema

Elektrosmog Ist 5G gefährlich?

Elektro-Smog Die unsichtbare Belastung

Von Elektrosmog und Magnetwasser

Spezialpapier gegen Elektrosmog

Die neue Technik macht vielen Menschen Angst: Initiativen gegen Elektrosmog warnen vor Risiken durch elektromagnetische Strahlung. Sie fordern, den Ausbau der neuen Netze zu stoppen und insgesamt die Strahlenbelastung für die Bevölkerung zu reduzieren.

Junge besorgte Frau mit Aluhut schaut nach oben. (imago / Photocase/PolaRocket)Autonom fahrende Autos, smarte Geräte, schnelles Surfen: 5G-Technologie hat viele Vorteile (imago / Photocase/PolaRocket)

Wie gefährlich ist die Strahlung von Smartphones, Mobilfunkmasten, WLAN-Routern oder auch Stromleitungen wirklich? Welche Effekte sind wissenschaftlich belegbar? Und wie können Verbraucher ihre persönliche Strahlenbelastung reduzieren – ohne sich komplett von der modernen Welt abzukapseln? 

Gäste der Sendung:

- Dr. Inge Paulini, Bundesamt für Strahlenschutz

- Prof. Dr. Alexander Lerchl, Jacobs University Bremen

- Prof. Dr.-Ing. Wilfried Kühling, Wissenschaftlicher Beirat des BUND

Diskutieren Sie mit: 

Hörertelefon: 00800 – 4464 4464
E-Mail: marktplatz@deutschlandfunk.de

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk