Donnerstag, 29. Februar 2024

Nahost
Baerbock zu Solidaritätsbesuch in Israel eingetroffen

Bundesaußenministerin Baerbock ist zu einem Solidaritätsbesuch in Israel eingetroffen.

13.10.2023
    Annalena Baerbock (Buendnis 90/Die Gruenen), Bundesaussenministerin, aufgenommen vor Abflug nach Israel in Berlin, 13.10.2023.
    Aussenministerin Baerbock reist nach Israel (picture alliance / photothek / Florian Gaertner)
    Sie will dort mit Regierungsvertretern zusammenkommen. Auch EU-Kommisionspräsidentin von der Leyen und die Vorsitzende des Europaparlaments, Metsola, reisten nach Israel.
    Bearbock hatte vor ihrem Abflug erklärte, Israel erlebe in diesen Tagen barbarischen Terror und habe jedes Recht, sich dagegen im Rahmen des internationalen Rechts zu verteidigen.
    Bei dem Besuch wird es auch um das Schicksal mehrerer von der Hamas entführter Bundesbürger gehen. Die Außenministerin will sich mit der Mutter der vermutlich in den Gazastreifen verschleppten deutschen Staatsbürgerin Shani Louk treffen, wie deren Familie mitteilte.
    Die Hamas erklärte, 13 Entführte seien im Norden des Gaza-Streifens bei israelischen Luftangriffen ums Leben gekommen. Die Angaben sind nicht unabhängig zu überprüfen. Insgesamt hatte die Terrorgruppe bei ihrem Angriff am Wochenende nach israelischen Angaben mehr als 150 Israelis, Ausländer und Personen mit doppelter Staatsbürgerschaft verschleppt.

    Weiterführende Informationen

    In unserem Newsblog zum Angriff auf Israel finden Sie einen Überblick über die jüngsten Entwicklungen.
    Diese Nachricht wurde am 13.10.2023 im Programm Deutschlandfunk gesendet.