Montag, 06. Dezember 2021

Archiv

BergbauGlückauf Kumpel! Abschied von der Steinkohle in Deutschland

Die letzten Tage unter Tage sind angebrochen: Am 21. Dezember ist offiziell Schluss. Dann werden bei einem Festakt in Bottrop ein paar Bergleute aus dem Schacht kommen und Bundespräsident Steinmeier, EU-Kommissionspräsident Juncker und NRW-Ministerpräsident Laschet das letzte Stück Kohle überreichen.

Von Moritz Küpper und Britta Fecke | 08.12.2018

Bergleute stehen auf der Zeche Prosper Haniel im Förderkorb. Das Bergwerk Prosper Haniel ist das letzte aktive Steinkohle Bergwerk im Ruhrgebiet. Ende 2018 schließt die Ruhrkohle AG (RAG) das Bergwerk.
Im Schacht Prosper Haniel unter Tage (dpa / picture alliance / Oliver Berg)
Der Abschied vom Steinkohle-Bergbau ist der Schlusspunkt hinter einer jahrhundertelangen Industriegeschichte. Über Jahrhunderte war die Kohle die zentrale Energieressource. Durch die Kohle wurde aus vereinzelten kleinen Dörfern das größte Industrierevier Deutschlands, das Ruhrgebiet. Wie hat die Kohle das Revier geprägt? Was bleibt, was geht?
Moritz Küpper und Britta Fecke sprechen im "Wochenendjournal" mit Bergleuten, berichten von unter Tage und vom deutschen Bergmannstag. Studiogast ist der Direktor des Deutschen Bergbau-Museums in Bochum.