Donnerstag, 19. Mai 2022

Besetzt und ausgeraubt
Die Leerstellen nach der NS-Okkupation der Ukraine

Auf das Morden folgte der Raubzug: 1941 überfielen die Nationalsozialisten die Sowjetunion, ein Vernichtungskrieg, angetrieben von der rassistischen „Lebensraumideologie“. Er kostete Millionen Menschen das Leben. Zugleich wurde systematisch geplündert. Die Ukraine hat dabei besonders viele Verluste erlitten.

Adler, Sabine | 29. Januar 2022, 11:05 Uhr

Eine ukrainische Familie verlässt im August 1941 ihr zuhause und flieht vor der deutschen Armee
Eine ukrainische Familie verlässt im August 1941 ihr zuhause und flieht vor der deutschen Armee (imago/SNA/Khalip)