Sonntag, 09.12.2018
 
Seit 23:30 Uhr Sportgespräch
StartseiteLebenszeitDas Leben ab 5023.11.2018

Besser als gedacht?Das Leben ab 50

Das Alter an sich hat nicht den allerbesten Ruf, gerade in einer Gesellschaft, die dem Jugendwahn unterliegt und in vielen Bereichen auf „Anti-Aging“ setzt. Doch wissenschaftliche Studien zeigen: Die meisten Menschen sind mit 70 besser drauf als mit 17.

Eine Sendung von Thekla Jahn und Andreas Stopp (Moderation)

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Geburtstagskuchen mit Kerzen in Form einer 50. (imago stock&people)
Ist die zweite Hälfte des Lebens tatsächlich besser als gedacht und angenehmer als befürchtet? (imago stock&people)
  • E-Mail
  • Teilen
  • Tweet
  • Drucken
  • Podcast

Ältere Menschen in Deutschland leben im Vergleich zu früheren Großelterngenerationen deutlich länger, sind im Schnitt gebildeter, körperlich fitter und finanziell unabhängiger. "Altern ist kein Abgesang – Altern ist Leben für Fortgeschrittene" meint der Gesundheitswissenschaftler Prof. Tobias Esch. Zwar würden körperliche Einschränkungen mit zunehmendem Alter wahrscheinlicher, gleichzeitig wachsen mit den Lebensjahren aber auch innere Zufriedenheit und Gelassenheit.

Ist die zweite Hälfte des Lebens tatsächlich besser als gedacht und angenehmer als befürchtet? Welche Vorzüge hat das "Mehr" an Lebensjahren? Geht man nicht nur mit den Höhen und Tiefen des Alltags, sondern auch mit Schicksalsschlägen und Krankheiten anders um? Wie stellt man es an, dass das Altern zu einer weitgehend glücklichen Zeit wird? Welche Rolle spielen dabei Faktoren wie Lebensstil, gesellschaftliches Engagement und positive Erwartungshaltung?

Welche Erfahrungen haben Sie gemacht? Was "er-leben" Sie mit über 50? Und was beobachten die unter 50-Jährigen?

Gesprächsgäste:

  • Anka Zink, Autorin und Kabarettistin
  • Prof. Tobias Esch, Mediziner und Gesundheitswissenschaftler, Universität Witten/Herdecke

Diskutieren Sie mit, Ihre Meinung ist gefragt. Rufen Sie uns an unter der kostenlosen Telefon-Nr. 00800-44 64 44 64 oder schreiben Sie an lebenszeit@deutschlandfunk.de

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk