Donnerstag, 25. April 2024

Archiv

Bluthochdruck
Therapiemöglichkeiten für eine Volkskrankheit

Bluthochdruck oder Arterielle Hypertonie zählt zu den großen Volkskrankheiten. Etwa die Hälfte der Bevölkerung leidet daran, wobei die Häufigkeit mit dem Alter steigt. Mit weitreichenden Folgen.

Am Mikrofon: Carsten Schroeder | 20.10.2015
    Blutdruckmessung an einem Arm.
    Wie lässt sich der Blutdruck senken? (dpa/picture alliance/Ismo Pekkarinen)
    Leiden 20 Prozent aller Mitteleuropäer an einem stark erhöhten systolischen Blutdruck von über 160 mmHg, so sind es bei den über 80-Jährigen schon 30 Prozent.
    Die Deutsche Hochdruckliga schätzt, dass 45 Prozent aller Todesfälle bei Männern und 50 Prozent aller Todesfälle bei Frauen durch Herz-Kreislauf-Erkrankungen verursacht werden, die einen Zusammenhang mit der Arteriellen Hypertonie haben. So dramatisch die Zahlen auch sein mögen, sie ließen sich ohne Medikamente rasch nach unten korrigieren. Verzicht auf Tabak und Alkohol, mehr Sport, weniger Gewicht, eine Ernährung mit viel Gemüse und wenig Salz - all das würde den Blutdruck senken.
    Unser Studiogast:
    • Prof. Martin Hausberg, Direktor der Medizinichen Klinik I am Städtischen Klinikum Karlsruhe, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Hochdruckliga e.V.
    Gerne können Sie sich beteiligen: Hörertelefon: 00800 - 4464 4464 und E-Mail: sprechstunde@deutschlandfunk.de