Freitag, 30. September 2022

Archiv

Boxskandal vor 20 Jahren
Tysons legendärer Ohrenbiss

Es war der vielleicht berühmteste Ohrenbiss der Geschichte und ein handfester Skandal. Mike Tyson, Boxer und langjähriger Weltmeister, biss seinem US-Landsmann Evander Holyfield bei einem WM-Kampf ein Stück vom rechten Ohr ab.

Von Martina Buttler | 28.06.2017

    Der Weltmeister im Schwergewicht, Evander Holyfield (r), verzieht am 28.06.1997 in Las Vegas das Gesicht, nachdem ihn sein Herausforderer Mike Tyson (M) ins Ohr gebissen hat. Ringrichter Lane Mills (l) unterbricht in diesem Moment den Kampf. Tyson wurde nach der dritten Runde disqualifiziert. Nach nur dreistündiger Anhörung entschied Nevadas Sport-Kommission am Montag (19.10.1998) in Las Vegas mit 4:1- Stimmen, dem ehemaligen Schwergewichts-Weltmeister seine daraufhin vor einem Jahr entzogene Box-Lizenz zurückzugeben.
    Tyson beißt Gegner Holyfield (re.) im WM-Kampf 1997 ein Ohrstück ab. (AFP/epa)
    Ein kleines Eckchen fehlt in Evander Holyfields Ohr. Daran konnte auch ein Schönheitschirurg nichts ändern. Abgebissen hat es Mike Tyson beim Boxkampf in Las Vegas vor 20 Jahren. "Ich war stinksauer. Es ist keine Entschuldigung für das, was passiert ist. Aber ich wollte ihm einfach weh tun. Ich war angepisst, daß er so ein guter Kämpfer war. Ich wollte ihn zusammenschlagen. Ich war wütend auf ihn."
    Holyfield bleibt Weltmeister und verzeiht Tyson
    In der dritten Runde beißt Mike Tyson seinem US-Kollegen ein Stück aus dem Ohr. Holyfield schreit vor Schmerzen. Der Ringrichter lässt die Runde zu Ende boxen. Dann bricht er den Kampf ab. Zugunsten von Evander Holyfield. Der verteidigt so seinen WM-Titel. Es dauert zwölf Jahre bis Mike Tyson sich in einer Fernsehsendung wirklich entschuldigt. Für Holyfield ist die Sache abgehakt. "Die Leute reden über den Ohrenbiss. Ich habe ihm vergeben. Wir reden miteinander und zusammen können wir anderen helfen, Probleme in ihrem Leben zu überwinden."
    Tyson tourt am Broadway
    Dabei hat Mike Tyson selbst lange privat viele Probleme. Vergewaltigung, Körperverletzung, Drogenbesitz – das gehört zu seinem Leben. Er wird abhängig von Alkohol und Drogen. In den letzten Jahren hat Tyson eine Kehrtwende hingelegt. Der Ohrabbeißer war am Broadway und auf Tournee mit dem 1-Personen-Stück "The Undisputed Truth" von Spike Lee. Derzeit liest er aus seinem neuen Buch "Iron Ambition".
    Inzwischen nehmen beide Boxer den Ohrbiß locker – haben sogar in einem Werbespot darüber gedreht, bei dem Tyson Holyfield eine kleine Schachtel überreicht. "Es tut mir leid Evander. Hier ist Dein Ohr. Mein Ohr. Ich hab’s in Formaldehyd eingelegt." Ein Kampf, ein angebissenes Ohr – zwei Boxer in der Hall of Fame, die die Sache inzwischen mit Humor nehmen.