Archiv

Seelenverwandte: Patricia Kopatchinskaja und Fazil Say
Hauchzarter Brahms, heiserer Bartók

Eine fliegende Feder, die sie vor dem Herunterfallen bewahren müsse, so empfindet Patricia Kopatchinskaja den Anfang der 3. Violinsonate von Johannes Brahms. Sie hat mit Duopartner Fazil Say eine zauberhafte Neuaufnahme vorgelegt und mit Bartók kombiniert.

Am Mikrofon: Mascha Drost | 12.03.2023
Eine Frau spielt Geige.
Ihr Bogen saugt sich bei Brahms' Musik nicht an der Saite fest, sondern lässt der Melodie Luft zum Atmen: Patricia Kopatchinskaja. (Julia Wesely)
Johannes Brahms
Sonate für Violine und Klavier Nr. 3 D-Moll, op. 108

Leoš Janáček
Sonate für Violine und Klavier JW VII/7

Béla Bartók
Sonate für Violine und Klavier Nr. 1, Sz. 75

Patricia Kopatchinskaja, Violine
Fazıl Say, Klavier

Label: Alpha Classics