Mittwoch, 07. Dezember 2022

Archiv

Bücher von Youtubern
Verlage entdecken neue Zielgruppen

Youtuber machen Videos - das allein stimmt schon lange nicht mehr. Youtuber machen auch Werbung für Firmen und einige schreiben Bücher. Klingt altmodisch, aber die Verkaufszahlen sprechen für sich. Heute erscheint nun auch das erste Buch des erfolgreichsten Youtubers der Welt, PewDiePie. Der bescheidene Titel: "Dieses Buch liebt dich".

Von Isabelle Klein | 30.10.2015

    Das Logo von Youtube.
    Kaum ein Youtuber schreibt sein Buch selbst. Die Arbeit leistet meist ein Verlag. (dpa / picture alliance / Britta Pedersen)
    "What's up, my german bros'. Deutschland. As you may know I wrote a book. It's called "This Book Loves You". Ich liebe das book. Is that how you say it? I should know this. Haha."
    Kumpelhaftes Lachen, Kapuzenpullover, Dreitagebart. Wie der nette Student von nebenan sieht er aus, der erfolgreichste Youtuber der Welt: Felix Kjellberg, der sich PewDiePie nennt. Auf seinem Youtube-Kanal läd der 26-jährige Schwede regelmäßig lustige kurze Clips hoch, vor allem Let's Plays, in denen er Videospiele spielt und sie dabei kommentiert. "Dieses Buch liebt dich" heißt sein erstes Buch.
    "It's basicly a inspirational book, that will change your life forever. It's filled with pretty pictures. What else do you want?"
    Kjellberg verspricht nichts weniger als ein Buch, dass das Leben seines Lesers für immer verändern wird. Kaum Text, viele Fotos, Illustrationen und ein paar lustig gemeinte Sprüche finden sich darin: "Vergiss nie, du bist schön, verglichen mit einem Fisch" zum Beispiel. Dieses Buch liebt dich? "Ich glaube ich hab gelogen", steht auf der letzten Seite. Immerhin ehrlich. Es ist schneller durchgeblättert, als man eines von PewDiePies Videos anschauen kann, und bietet kaum Mehrwert. Der wird auch gar nicht erwartet, meint Katrin Baumer, Social Media-Expertin vom Mediennetzwerk Bayern.
    "Man muss bei Youtubern immer auch mitdenken, dass sie keine Autoren sind und dass sie auch einfach nicht aus der Verlagsbranche kommen. Ich glaube auch nicht, dass die Verlage wollen, das ein Youtuber dann tatsächlich einen Roman oder eine Biografie liefert. Ich glaube dass die Verlage versuchen, die Youtube-Channels in Buchform darzustellen. Und dass die Youtuber selbst eigentlich nicht so viel arbeiten."
    Das Potenzial der Youtuber sind die Fans
    Kaum ein Youtuber schreibt sein Buch selbst. Die Arbeit leistet meist ein Verlag. Der riva Verlag in München zum Beispiel arbeitet seit drei Jahren mit Youtuber-Autoren zusammen. Mit dem Beatboxer Alberto Trovato, dem Comedy-Duo Die Aussenseiter und der Beauty-Vloggerin Michelle Phan.
    "Hey guys I eave exciting news. I'm finally coming out with my own book. Tadaaa."
    Tina Nollau vom riva Verlag sieht das Potenzial der Youtuber vor allem in der schieren Masse der Fans.
    Ton Nollau "Die Reichweite ist natürlich enorm. Wir haben Autoren, die Youtuber sind, wie zum Beispiel Michelle Phan. Die hat 8 Millionen Abonnenten für ihren Kanal. Da erreicht man natürlich eine Menge potenzielle Leser oder Käufer für die Bücher."
    Der Kanal von PewDiePie hat sogar rund 40 Millionen Abonnenten - mehr als die großen Pop-Stars Beyoncé und Taylor Swift zusammen. Er ist selbst ein Star. Katrin Baumer vom Mediennetzwerk Bayern betrachtet Bücher von Youtubern dementsprechend vor allem als Merchandise-Artikel.
    "Also warum kaufe ich mir ein Buch von einem Youtuber oder warum kaufe ich mir einen Fanartikel? Ich will etwas physisches von dieser Person im Zimmer haben. Das stellt man sich dann ins Regal und dann fühlt man sich der Person näher."
    Sowohl die Youtuber als auch die Verlage können dabei nur gewinnen. Die einen können sich besser vermarkten, die anderen profitieren von der Bekanntheit der Stars. Der riva Verlag erhofft sich neben guten Verkaufszahlen aber auch eine ganz neue Zielgruppe.
    "Gerade die jüngeren Menschen, die leider immer weniger lesen, möchten wir auf diese Weise zum Buch zurückbringen. Indem wir ihre Helden, ihre Lieblinge, die Leute, die sie gut finden einfach auch in Buchform präsentieren."
    Ein großes Potenzial
    Daneben können die traditionellen Verlage auch von den crossmedial arbeitenden Youtubern lernen, meint Tina Nollau..
    "Die kennen natürlich ihre Zielgruppe. Entweder weil sie selber in dem Alter sind oder weil sie sich sehr, sehr intensiv austauschen mit ihren Fans und mit der Zielgruppe, die sie ansprechen wollen. Da erfährt man dann ganz spannende Sachen, was bei jungen Menschen angesagt ist, worauf die wert legen. Das ist für uns immer ganz gut."
    Ob Verlage so wirklich dauerhaft eine junge Zielgruppe für sich gewinnen können, sei dabei erst mal gar nicht so wichtig, meint die Social-Media-Expertin Katrin Baumer. Das Ganze sei eher als großes Experiment zu verstehen.
    "Die wissen ja selber nicht, wo es hinführt. Wir wissen ja auch nicht, wo Youtube hinführt, was mit den Youtubern wird. Wie das mit den Fans ist, ob die wirklich auf Dauer bleiben. Ich sehe das als große Spielwiese, auch für die Verlage, die einfach Mut zeigen, die sich einfach in neue Richtungen bewegen wollen und ausprobieren wollen."
    PewDiePie: "Dieses Buch liebt dich"
    rororo, 2015, 240 Seiten, 9.99 Euro.