Sonntag, 03. März 2024

Beschlüsse der Kultusministerkonferenz
Einheitlicheres Abitur und Förderung für Brennpunktschulen

Das Abitur in den deutschen Bundesländern soll vergleichbarer werden. Darauf hat sich Kultusministerkonferenz verständigt. Beim Startchancen-Programm haben sich die Kultusminister auf einen Verteilerschlüssel geeinigt.

van Laak, Claudia | 17. März 2023, 14:37 Uhr
Alexander Lorz (l-r, CDU), Kultusminister von Hessen, Astrid Busse (SPD), Berliner Senatorin für Bildung, Jugend und Familie und amtierende KMK-Präsidentin, und Ties Rabe (SPD), Senator für Schule und Berufsbildung der Hansestadt Hamburg, äußern sich bei einer Pressekonferenz zum Abschluss der Kultusministerkonferenz (KMK).
Bisher galten je nach Bundesland unterschiedliche Voraussetzungen für die Berechnung der Abinote - nun soll es einheitliche Regeln geben, beschloss die KMK. (picture alliance / dpa / Bernd von Jutrczenka)