Archiv

Bundesliga-Gespräch"Das war heute ein big point"

Mit einem überzeugenden 4:0-Heimsieg gegen den SC Paderborn hat sich Werder Bremen am 13. Spieltag aus der Abstiegszone befreit. "Ich bin erleichtert", gibt Sportdirektor Thomas Eichin im DLF zu und lobt Trainer, Fans und Mannschaft.

Werder-Sportdirektor Thomas Eichin im Gespräch mit Bastian Rudde | 29.11.2014

Thomas Eichin, Geschäftsführer Sport von Werder Bremen
Thomas Eichin ist Geschäftsführer Sport beim Bundesligisten SV Werder Bremen. (picture alliance / dpa / Carmen Jaspersen)
Der souveräne Sieg gegen Paderborn sei ein sehr wichtiger Sieg gewesen, meinte Thomas Eichin in der Sendung "Sport am Samstag" - da der Verein bei einer Niederlage womöglich noch weiter im Tabellenkeller festgesessen hätte. Der Sportdirektor des Bundesligisten SV Werder Bremen lobte sowohl die Leistung der Mannschaft als auch die Unterstützung der Fans sowie den Mut des noch neuen Trainers Viktor Skripnik, von Beginn an auf einige junge Nachwuchsspieler zu setzen.
Spieler entwickeln - kreative Transfers
"Wir müssen uns verabschieden von den alten glorreichen Zeiten und müssen ein neues Werder Bremen kreieren", sagte Thomas Eichin weiter. Wenn der Verein dieses Jahr überstehe, sei er jedoch positiv, "dass wir auch wieder anderen Zeiten entgegen schauen können." Aufgrund der derzeit schwierigen Finanzlage müsse der Verein nun vor allem eigene Spieler entwickeln, kreative Transfers tätigen und sich etwa ein Beispiel nehmen an Vereinen wie dem FC Augsburg.
Das Interview können Sie mindestens fünf Monate nachhören.