Archiv

Klimaschutz und CCS
Bundesregierung will unterirdische CO2-Verpressung ermöglichen

Klimaschutzminister Robert Habeck möchte, dass auch in Deutschland CO2 aus der Atmosphäre unterirdisch gespeichert wird. Die dazugehörte Technik (CCS) ist umstritten. Um das Vorhaben umzusetzen, soll die bisher strenge Gesetzeslage reformiert werden.

Münchenberg, Jörg | 22. Dezember 2022, 06:40 Uhr
Eine Anlage zur unterirdischen CO2-Speicherung in den Niederlanden. Die Technik dahinter heißt Carbon Capture and Storage (CCS).
Eine Anlage für CCS (Carbon Capture and Storage) in den Niederlanden. Die Bundesregierung möchte die Technik ebenfalls nutzen. In einem Prüfbericht zum entsprechenden Gesetz heißt es, ohne den Einsatz von CCS sei das Ziel von hundertprozentiger Emissionsminderung faktisch kaum zu erreichen. (picture alliance / ASSOCIATED PRESS / PETER DEJONG)