Mittwoch, 21.08.2019
 
Seit 03:05 Uhr Weltzeit
StartseiteCorsoGeschichten über Flucht und Asyl23.03.2016

Comic-SammlungGeschichten über Flucht und Asyl

Illustrations-Professor Mike Loos hat mit seinen Studenten bewegende Comic-Reportagen zu Flucht und Asyl veröffentlicht. "Man kann immer nur Stücke aus der Wirklichkeit herausbrechen“, sagte er im DLF. Und doch soll das Uni-Projekt die Herzen erreichen.

Mike Loos im Corso-Gespräch mit Fabian Elsäßer

Das Cover des Buchs "Geschichten aus dem Grandhotel: Comic-Reportagen von Augsburger Design-Studierenden" (Wißner Verlag)
Das Cover des Buchs "Geschichten aus dem Grandhotel: Comic-Reportagen von Augsburger Design-Studierenden" (Wißner Verlag)

Kunst wird immer dann spannend, wenn sich die Realität in ihr spiegelt. Flucht und Aysl - mit diesem Thema haben sich Design-Studierende der Hochschule Augsburg im Sommersemester 2015 beschäftigt. Im Rahmen der Projektgruppe "Comic-Werkstatt" haben sie Geschichten rund um das "Grandhotel Cosmopolis" in Augsburg recherchiert und gezeichnet. In dem ehemaligen Altenheim wohnen Flüchtlinge und Ayslbewerber mit Touristen unter einem Dach.

Der Sammelband "Geschichten aus dem Grandhotel" ist seit Kurzem im Handel - und heute Abend werden einzelne Zeichnungen, Vorzeichnungen und Skizzen in der Hochschule Augsburg präsentiert. 

Mike Loos ist Professor für Illustration und auch Leiter der Comic-Werkstatt. Er hat die Geschichten aus dem Grandhotel betreut und erzählt im Corso-Gespräch, wie sich die Zeichner und die Geflohenen in dem Projekt angenähert haben.

Hinweis: Das Gespräch können Sie nach der Sendung mindestens fünf Monate lang als Audio-on-demand abrufen.

"Geschichten aus dem Grandhotel: Comic-Reportagen von Augsburger Design-Studierenden", Wißner Verlag, 96 Seiten. 

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk