Donnerstag, 01. Dezember 2022

Archiv

Corsogespräch
Zeitreise durch die Popmusik

Karl Bruckmaier ist erfolgreicher Hörspielregisseur, Musikkritiker und Radiomoderator. Seine Leidenschaft gehört vor allem der Popmusik - und darüber hat er nun ein Buch geschrieben. Eine seiner Erkenntnisse in "The Story of Pop" lautet: Popmusik gab es schon im 9. Jahrhundert.

Karl Bruckmaier im Gespräch mit Marietta Schwarz | 22.04.2014

    Eine Schallplatte wird auf einem Plattenspieler abgespielt.
    Karl Bruckmaier erzählt in "The Story of Pop" von den Anfängen bis zur Gegenwart der Musikgeschichte. (picture alliance / dpa / Foto: Christoph Schmidt/dpa)
    An der Geschichte des Pop haben sich schon viele abgearbeitet. Zuletzt war es Diedrich Diederichsen, der dazu ein umfassendes, in weiten Teilen schwer zugängliches Werk abgeliefert hat. Dass man diesen etwas mühsamen Zugang besonders betont, ist wohl auch der Tatsache geschuldet, dass man das Schwere, das Inhaltsschwangere mit dem Pop an sich eben nicht verbindet.
    Ein Denkfehler, das lehrt uns auch ein anderes Buch, das vor Kurzem erschienen ist: Karl Bruckmaiers "Story of Pop". Diese Story setzt sich aus Hunderten Einzelgeschichten zusammen. Es ist eine Anekdotensammlung, die im 9. Jahrhundert beginnt, mit Charlie Haden endet und zwischendurch auch immer mal wieder die Gegenwart streift.
    Das vollständige Gespräch können Sie in unserem Audio-on-demand-Bereich mindestens fünf Monate nachhören.