Freitag, 04.12.2020
 
Seit 05:05 Uhr Informationen am Morgen
StartseiteSport AktuellDer große Wurf15.12.2016

Darts-WM in LondonDer große Wurf

Laut, bunt und ausgelassen: Die Atmosphäre bei Darts-Großereignissen ist einzigartig, sagen die Fans. Heute hat die Darts-Weltmeisterschaft in London begonnen. Favoriten sind Michael van Gerwen und Gary Anderson.

Von Thomas Spickhofen

Der Schotte Gary Anderson ist amtierender Dart-Weltmeister. (Imago)
Der Schotte Gary Anderson ist amtierender Dart-Weltmeister. (Imago)
Mehr zum Thema

Dartspieler Tomas Seyler: "Klingt nach Kneipe, ist aber Sport"

Darts-WM Ihre Welt ist eine Scheibe

Bei dieser WM geht es eigentlich nur um eine Frage: Michael van Gerwen - wer kann ihn schlagen, die Nummer 1 aus den Niederlanden? Ist es möglich, den besten Dart-Spieler der Welt zu stoppen?

Wenn Michael van Gerwen, 27 Jahre alt, die Arena im Alexandra Palace in London, kurz Ally Pally, betritt, dann kommt der Favorit. Markenzeichen: Glatzkopf und ein grellgelbes T-Shirt.

Michael van Gerwen: nervenstarker Favorit

20 Turniere hat van Gerwen in diesem Jahr schon gewonnen, er beherrscht die Szene. Vor allem wegen seiner Nervenstärke, sagt Kevin Barth, der für das Fachportal dartn.de von der Weltmeisterschaft berichtet:

"Er ist in der Lage, immer wenn es darauf ankommt, nochmal einen Zahn zuzulegen. Es gibt Beispiele von Spielen, wo es eng geworden ist, wo er dann aber plötzlich, wenn er unter Druck steht, mit dem Rücken zur Wand, nochmal richtig Gas gibt und es so aussehen lässt, als wäre es Kindergarten, als wäre es total einfach."

So wurde van Gerwen vor drei Jahren Weltmeister, danach aber strauchelte er bei den WM-Turnieren: Vor zwei Jahren schied er im Halbfinale, im vergangenen Jahr sogar im Achtelfinale aus. Beide Male wurde schließlich der Schotte Gary Anderson Weltmeister. Der 46jährige steht jetzt auf Rang 2 der Weltbestenliste.

Die deutsche Nummer 1 braucht noch Zeit

Zum fünften Mal ist Max Hopp dabei. Die deutsche Nummer eins ist die Nummer 38 der Welt. Hopp hat eine durchwachsene Saison hinter sich, trifft aber in der ersten Runde auf den Niederländer Vincent van der Voort, die Nummer 20. Machbar, sagt Kevin Barth von dartn.de, aber die Fans sollten auch Geduld mit Max Hopp haben.

"Er verspürt viel Druck, weil er ist mit 20 Jahren die deutsche Nummer 1, das muss man sich mal vorstellen. Er ist ein großes Talent und da geht es jetzt um den nächsten Schritt. Viele erwarten von ihm große Dinge, wo ich sage: Gebt ihm noch ein bisschen Zeit, steckt die Erwartungen nicht zu hoch."

Mehr als 70 Teilnehmer spielen den neuen Weltmeister aus, das Finale ist am 2. Januar. Auf den Sieger warten 400.000 Euro - und die Verehrung tausender Fans im Ally Pally.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk