Montag, 21.06.2021
 
Seit 18:40 Uhr Hintergrund
StartseiteComputer und KommunikationDas digitale Logbuch: Der Google OS11.07.2009

Das digitale Logbuch: Der Google OS

Glosse, basierend auf dem diese Woche angekündigten Betriebssystems von Google

Wer ein Betriebssystem nicht pflegt, kommt in Teufels Küche. Den Windows muss man dauernd pflegen, sonst geht er kaputt. Und wenn er kaputt ist, dann legen wir eine Knoppix-DVD ein, und dann sagt der Knoppix: Der Windows ist kaputt!

Von Maximilian Schönherr

Bald kommt "der Google". Und dann?  (Stock.XCHNG / Daniel V.)
Bald kommt "der Google". Und dann? (Stock.XCHNG / Daniel V.)

Was machen wir dann?

An sich ist der Windows stabil, aber ziemlich klein geworden, weil der Linux Thorwald überall herumsitzt. Er sitzt auch im Knoppix drin. Und jetzt kommt dazu noch der Google OS.

Ich sage nur: Wenn die Angie quer durch das Büro hindurch ruft "Peter, der Google geht nicht", dann meint Angie eigentlich, dass das Internet gerade offline ist und DSL so etwas wie einen Schnupfen hat. Sie meint, der Google funktioniert nicht, obwohl eigentlich das Internet nicht funktioniert. Für die Angie ist das Internet der Google.

Aus diesem Grund bleibt mir der Google OS vom Hals. Und im Vertrauen gesagt: Der Google bringt mir sowieso nichts. Der Bing bringt mir auch nichts. Ich sage: Wenn ich abends mein Weizenbier trinke, dann ist das die beste Pflege eines Betriebssystems überhaupt.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk