Mittwoch, 05. Oktober 2022

Archiv

Das Kritikergespräch
Paare, Passanten und ein Epochenroman

So unterschiedlich sie von ihrem literarischen Naturell und ihrem persönlichen Temperament her auch sind - für einen Großteil des deutschen Lesepublikums sind sie Kultautoren: Maxim Biller und Judith Hermann. Grund genug für eine Kontroverse über Billers mit dem Anspruch eines Epochenromans angetretenen, äußerst lebensprallen Werk mit dem Titel "Biografie" und Hermanns schlanke "Erzählungen" über die Gegenwart von Paaren und Passanten in der Metropole Berlin und Umgebung.

Mit Melanie Weidemüller und Walter van Rossum | 24.05.2016

    Schriftstellerin Judith Hermann (l.) und Schriftstellerr Maxim Biller
    Schriftstellerin Judith Hermann (l.) und Schriftstellerr Maxim Biller (imago/Lars Reimann//Horst Galuschka)
    Und natürlich geht es hier und da – bei Biller eher deftig, bei Hermann durchaus hintergründig – um Liebe, Freundschaft und Aufbrüche zu neuen Ufern. Unsere Kritiker sind sich über die Qualität der beiden Bücher keineswegs einig.
    Das Kritikergespräch können Sie ab Sendedatum mindestens noch sechs Monate in unserem Audioarchiv hören.
    Maxim Biller
    Biografie
    Kiepenheuer & Witsch, 896 Seiten, gebunden, 29,99 Euro
    und
    Judith Hermann
    Lettipark. Erzählungen.
    S. Fischer Verlag, Frankfurt/Main, 192 Seiten, 18,99 Euro