Samstag, 24.07.2021
 
StartseiteKlassik-Pop-et ceteraSanfter Rocker17.07.2021

Der Schauspieler Thomas ThiemeSanfter Rocker

Seit den Siebzigerjahren in der DDR spielt Thomas Thieme in Film und Fernsehen die sinisteren und undurchschaubaren Kraftkerle. Mit seiner heiseren, tiefen Stimme erzählt er im Dlf von der schönsten Zeit seines Lebens und der passenden Musik dazu.

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Porträtaufnahme eines Mannes mit Glatze und grauem Bart, im Hintergrund ist ein roter Vorhang zu sehen. (picture alliance dpa / Candy Welz)
Als Schauspieler meist düster, als Gastmoderator ruhig und sinnlich: Thomas Thieme. (picture alliance dpa / Candy Welz)
Mehr zum Thema

Texanische Rock-Band Black Pumas Das große Fauchen

Licht aus! Film ab? Ein Neustart der Kinos mit Fragezeichen

Schauspielerin und Sängerin Carol Schuler Die Verwandlungskünstlerin

Thomas Thieme wurde 1948 in Weimar geboren, wo er inzwischen auch wieder lebt. Mit 21 Jahren verließ er Thüringen, um an der Staatlichen Schauspielschule in Ost-Berlin zu studieren. Es folgte der übliche Reigen durch kleinere Theater wie Görlitz, Halle, Magdeburg und Anklam. Im Jahr 1981 wurde ihm die DDR zu eng und er stellte einen Ausreiseantrag, der nach vielen Schikanen drei Jahre später genehmigt wurde. Zunächst ging Thieme nach Frankfurt am Main, dann ans Burgtheater Wien, nach Berlin an die Schaubühne am Lehniner Platz und ans Deutsche Schauspielhaus Hamburg. Dort wurde er für seinen Richard III. in Luk Percevals "Schlachten!" zum Schauspieler des Jahres gewählt. Er verkörperte außerdem Helmut Kohl und Uli Hoeneß, spielte den fiktiven Kulturminister Bruno Hempf in Henckel von Donnersmarcks Kinofilm "Das Leben der Anderen". Seine unverwechselbare Stimme ist auch in zahlreichen Hörspielen und Hörbüchern zu erleben - und in Klassik-Pop-et cetera.

Musik-Laufplan

Titel: Lady Jane
Länge: 03:06
Interpret: The Rolling Stones
Komponist: Mick Jagger, Keith Richards
Label: Decca
Best.-Nr: 882340-2
Plattentitel: The singles collection

Titel: Sticker aus Tallin
Länge: 03:38
Interpret: Juckreiz
Komponist: Friedhelm Ruschak
Label: Barbar
Best.-Nr: 8675077
Plattentitel: Super Beatkiste - Hit Raritäten aus dem DDR Rundfunkarchiv

Titel: 1. Satz: Andante - Allegretto (Ausschnitt)
aus: Konzert für Violine und Orchester
Länge: 03:17
Solist: Gidon Kremer (Violine)
Orchester: Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
Dirigent: Colin Davis
Komponist: Alban Berg
Label: newton classics
Best.-Nr: 8802018

Titel: Grazer Damm
Länge: 06:25
Interpret: Einstürzende Neubauten
Komponist: Einstürzende Neubauten
Label: POTOMAK
Best.-Nr: o. A.

Titel: Nr. 65: Mache dich, mein Herze, rein. Arie aus dem 2. Teil
aus: Matthäus-Passion für Soli, gemischten Chor und Orchester, BWV 244
Länge: 06:20
Solist: Thomas Quasthoff (Bassbariton)
Orchester: Staatskapelle Dresden
Dirigent: Sebastian Weigle
Komponist: Johann Sebastian Bach
Label: Deutsche Grammophon
Best.-Nr: 00289-4776230

Titel: Thälmann-Lied (Heimatland, reck deine Glieder)
Länge: 03:37
Interpret: Chor und Orchester der Arbeiterfestspiele der DDR
Komponist: Eberhard Schmidt
Label: Phonica
Best.-Nr: BT2143-2
Plattentitel: Soldaten singen - Kampflieder der NVA und der Deutschen Volkspolizei

Titel: Give my love to Rose
Länge: 03:28
Interpret: Johnny Cash
Komponist: John R. Cash
Label: American Recordings
Best.-Nr: 988785-0
Plattentitel: Ring of fire - The legend of Johnny Cash

Titel: Django
Länge: 05:39
Interpret: Chet Baker
Orchester: NDR Big Band
Leitung: Dieter Glawischnig
Komponist: John Aaron Lewis
Label: Enja Records
Best.-Nr: 5097-2
Plattentitel: My Favourite Songs - The Last Great Concert

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk