Donnerstag, 21.01.2021
 
Seit 03:30 Uhr Forschung aktuell
StartseiteKlassik-Pop-et ceteraTragische Schicksale09.01.2021

Der Schriftsteller und Gitarrist Anatol RegnierTragische Schicksale

Früh Verstorbene und das Leben in Kriegszeiten beschäftigen ihn. Die Auseinandersetzung mit dem Nationalsozialismus machte er zum Lebensthema seiner schriftstellerischen Arbeit. Im Dlf spricht Anatol Regnier über musikalische Zeitzeugnisse.

Eine Porträtaufnahme von einem älteren Herr mit grauen kurzen Haaren, der in die Kamera lächelt. (Christoph Hellhake)
Schwärmt vom Pianissimo des verstorbenen Operntenors Richard Tauber: Anatol Regnier. (Christoph Hellhake)
Mehr zum Thema

Autor und Musiker Anatol Regnier "Mit dem Schreiben hat mein Leben erst begonnen"

Das Erwachen der Moderne Anatol Regnier und seine Familie

Der Schriftsteller, Komponist und Universalgelehrte Hans Jürgen von der Wense "Wir leben im Himmel"

Anatol Regnier wurde 1945 am Starnberger See geboren, als Kind des Schauspielerpaars Charles Regnier und Pamela Wedekind. Er studierte in London klassische Gitarre und reiste 1963 zum ersten Mal nach Israel. Dort lernte er die Sängerin Nehama Hendel kennen und lieben. Viele Jahre standen sie gemeinsam auf der Bühne und lebten unter anderem in Australien. Heute wohnt Anatol Regnier in München. 1997 erschien sein erstes Buch "Damals in Bolechów" über das Schicksal einer jüdischen Familie aus Galizien. Es folgten Bücher über seinen Großvater, den Dramatiker Frank Wedekind, und dessen Frau Tilly. Zuletzt erschien "Jeder schreibt für sich allein. Schriftsteller im Nationalsozialismus". In Klassik-Pop-et cetera erzählt Anatol Regnier, welche Musik ihn in seinem Leben begleitet und geprägt hat.

Musik-Laufplan

Titel: Reigen der seligen Geister (Ballettmusik; bearbeitet für Klavier)
aus: Orfeo ed Euridice (Orpheus und Eurydike) (Oper in 3 Akten)
Länge: 01:37
Solist: Wilhelm Kempff (Klavier)
Komponist: Christoph Willibald Gluck
Label: unbekannt
Best.-Nr: 2530647

Titel: Thema mit Variationen für Gitarre op. 9 über ein Thema aus der Zauberflöte von Mozart
Länge: 07:00
Solist: Andres Segovia (Gitarre)
Komponist: Fernando Sor
Label: Deutsche Grammophon
Best.-Nr: 4716972

Titel: Sacki Sacki
Länge: 03:21
Interpretin: Nehama Hendel
Komponistin: Nehama Hendel
Label: Hed Arzi Music
Plattentitel: Nehama Hendel

Titel: Militärmarsch, D 733 Nr. 1, op. 51. Bearbeitung für ein Klavier solo Des-Dur
Länge: 06:10
Solist: Vladimir Horowitz (Klavier)
Komponist: Franz Schubert
Label: Deutsche Grammophon
Best.-Nr: 4192172

Titel: Presto aus: Oktett für 4 Violinen, 2 Violen und 2 Violoncelli Es-Dur, op. 20
Länge: 05:49
Ensemble: Academy of St Martin-in-the-Fields
Komponist: Felix Mendelssohn Bartholdy
Aufnahme aus dem Jahr 1967, Kingsway Hall, London, United Kingdom
Label: Argo

Titel: Lili Marleen
Länge: 02:39
Solistin: Julia von Miller (Gesang)
Solist: Frederic Hollay (Klavier)
Komponist: Norbert Schultze
Label: record Jet
Plattentitel: Ich tanze mit dir in den Himmel hinein

Titel: Serenata espanola
Länge: 03:08
Interpret: Anatol Regnier
Komponist: Joaquin Malats
Label: LPM Verlag Peter Lang
Plattentitel: Pleasants moments

Titel: O Mädchen, mein Mädchen
Länge: 03:27
Interpret: Richard Tauber
Komponist: Franz Léhar
Label: PROFIL edition günter hänssler
Best.-Nr: PHO 05009
Plattentitel: You are my heart's delight - Dein ist mein ganzes Herz

Titel: Das wär's halt gut, wenn man Englisch könnt'
Länge: 02:57
Interpret: Hermann Leopoldi
Komponist: Hermann Leopoldi
Label: EDITION BERLINER MUSENKINDER
Best.-Nr: 05723

Titel: Ungeduld. Lied für Singstimme und Klavier, D 795 Nr. 7 (op. 25 Nr. 7)
Länge: 02:24
Solist: Fritz Wunderlich (Tenor)
Solist: Hubert Giesen (Klavier)
Komponist: Franz Schubert
Label: Deutsche Grammophon
Best.-Nr: 9806790

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk