Sonntag, 12.07.2020
 
StartseiteSternzeitEin orangegelber Riese und die Zukunft der Sonne15.06.2020

Der Stern ArkturEin orangegelber Riese und die Zukunft der Sonne

Nur wenige Sterne lassen am Nachthimmel eine deutliche Färbung erkennen. Zu ihnen gehört Arktur, der jetzt um Mitternacht als deutlich orangefarbener Punkt hoch am Südwesthimmel steht.

Von Hermann-Michael Hahn

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Der Stern Arktur gehört zu den hellsten Sternen am nördlichen Himmel und steht jetzt abends am Westhimmel  (Stellarium)
Der Stern Arktur gehört zu den hellsten Sternen am nördlichen Himmel und steht jetzt abends am Westhimmel (Stellarium)

Arktur ist der Hauptstern im Rinderhirten Bootes, hellster Stern nördlich des Himmelsäquators und mit einer Entfernung von knapp 37 Lichtjahren auch ein vergleichsweise naher Nachbar der Sonne. Seine Masse ist nur wenig größer als die der Sonne.

Die orangegelbe Farbe zeigt an, dass Arktur an der Oberfläche etwas kühler ist. Während die gelblich erscheinende Sonne rund 5500 Grad heiß ist, bringt es der orangegelbe Arktur lediglich auf gut 4000 Grad.

Trotzdem strahlt Arktur etwa 200-mal mehr Energie ab als die Sonne. Er ist nämlich deutlich größer als unser Zentralstern. Stünde Arktur an der Stelle der Sonne, so würde er uns fast so groß erscheinen wie eine Faust bei ausgestrecktem Arm.

Diese Ausmaße verraten, dass Arktur den größten Teil seines Sternlebens bereits hinter sich hat und sich derzeit zu einem Roten Riesen aufbläht. Einen ähnlichen Entwicklungsweg wird die Sonne in einigen Milliarden Jahren auch nehmen.

Der Blick in diesen Nächten auf Arktur hoch am Südhimmel ist also zugleich ein Blick in die ferne Zukunft der Sonne – zumindest, was ihre Farbe angeht. Die Sonne wird uns aber am Ende noch viel größer erscheinen und womöglich sogar bis zur Erdbahn reichen.

Im schlimmsten Fall wird unser Planet sogar von ihr verschluckt – aber frühestens in fünf Milliarden Jahren.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk