Mittwoch, 01. Februar 2023

Der Tag
Andrea Nahles – letzte Hoffnung der SPD?

Es war die Sensation des gestrigen Tages: Martin Schulz greift zum Außenministerium und schlägt Andrea Nahles als neue SPD-Chefin vor. Ist sie genau die Richtige, um die Erneuerung der Partei voranzutreiben? Oder ging es Schulz nur um Schulz? Außerdem: Komasaufen zu Karneval. Immer mehr Anwohnern stinkt’s mittlerweile gewaltig.

Von Dirk-Oliver Heckmann | 08.02.2018

    Die designierte SPD-Vorsitzende Andrea Nahles
    Andrea Nahles - kann sie für die SPD das Steuer herumreißen? (dpa / Michael Kappeler)
    Martin Schulz – mit 100 % zum SPD-Vorsitzenden gewählt – er hat gestern für DIE Überraschung des Tages gesorgt, mit seiner Ankündigung, Außenminister werden zu wollen – wenn die schwarz-rote Koalition denn zustandekommt. Andrea Nahles würde damit erste weibliche Vorsitzende in der Geschichte der Sozialdemokratie werden – und damit ein echtes Kampfschwein, wie Beobachter meinen.
    Ist sie die Richtige, um der SPD wieder Aufwind zu geben? Daniel Friedrich Sturm von der Tageszeitung "DIE WELT" hält sie für ruchlos genug, auch zur Kanzlerkandidatur zu greifen. Aber das hängt noch von anderen Faktoren ab.
    Komasaufen zu Karneval
    Weiberfastnacht in den Karnevalshochburgen - ein Mega-Event, der Millionen anzieht, um zu feiern und Spaß zu haben. Mittlerweile gleitet das ganze aber für viele zum Sauftourismus ab. Selbst Oberbürgermeisterin Henriette Reker warnte. Was heute in der Kölner Südstadt los ist, und weshalb genau viele Anwohner genervt sind – auch darum geht’s in dieser Ausgabe.
    Thema morgen: Die Olympischen Spiele in Pjöngjang werden eröffnet.
    Interessieren Sie sich eigentlich noch für Olympia - trotz der vielen Doping-Skandale?
    Und was müsste geschehen?
    Schreiben Sie uns: DerTag@Deutschlandfunk.de