Donnerstag, 13.12.2018
 
Seit 22:05 Uhr Historische Aufnahmen
StartseiteDeutschlandfunk - Der TagDavos: Mega-Gipfel mit fragwürdiger Legitimation?23.01.2018

Der TagDavos: Mega-Gipfel mit fragwürdiger Legitimation?

Ab heute ist es wieder das Zentrum der internationalen Polit- und Wirtschaftselite: Das Weltwirtschaftsforum im Schweizerischen Davos. Wie ist dieses alljährliche Stelldichein zu bewerten? Ist es eine überbewertete Quasselbude? Oder fallen hier wichtige Entscheidungen, die jeglicher demokratischer Grundlage entbehren? Außerdem: Deutsche Panzer für die Türkei – wie problematisch sind Waffendeals mit einem Land, das gerade im Norden Syriens gegen kurdische Milizen vorgeht?

Von Dirk-Oliver Heckmann

Das Logo des World Economic Forum ist am 15.01.2017 in Davos (Schweiz) auf einer Fensterscheibe zu sehen. (dpa-Bildfunk / AP / Michel Euler)
Weltwirtschaftsforum in Davos: Überbewertete Quasselbude oder Mega-Treffen ohne Legitimation? (dpa-Bildfunk / AP / Michel Euler)
  • E-Mail
  • Teilen
  • Tweet
  • Drucken
  • Podcast

Jahr für Jahr strömen in Davos die Mächtigen aus Politik und Wirtschaft zusammen. Das Treffen erfährt auch medial regelmäßig große Aufmerksamkeit. Das dürfte auch dieses mal so sein. Immerhin hat sich US-Präsident Trump angemeldet.

Ist diese Bedeutung, die dem Treffen gegeben wird, aber angemessen? Ich spreche mit unserem Korrespondenten Dietrich Karl Mäurer.

Waffenlieferungen an die Türkei sorgen für Wirbel

Seit Samstag geht das türkische Militär im Norden Syriens gegen die Kurden-Miliz YPG vor. Offenbar kommen dabei auch Leopard-Panzer aus Deutschland zum Einsatz. Die Opposition fordert jetzt einen Stopp jeglicher Rüstungs-Kooperation mit der Türkei. Wie sinnvoll das wäre, darüber spreche ich mit Thomas Wiegold von "augen geradeaus".

Feedback wie immer gerne unter: DerTag@deutschlandfunk.de

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk