Freitag, 10.07.2020
 
Seit 02:10 Uhr Dlf-Magazin
StartseiteDeutschlandfunk - Der TagDer Cum-Ex-Skandal, die Warburg-Bank und die Hamburger Politik19.02.2020

Der TagDer Cum-Ex-Skandal, die Warburg-Bank und die Hamburger Politik

Wie der Cum-Ex-Skandal um die Warburg-Bank die Hamburger SPD in Bedrängnis bringen könnte. Außerdem: Das Kabinett hat den Grundrenten-Kompromiss abgesegnet. Wer profitiert?

Von Philipp May

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Wahlwerbung von Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) für die Bürgerschaftswahl 2020 am Sonntag, 02. Februar 2020 in der Innenstadt von Hamburg.  (picture alliance / Patrick Franck)
Wahlwerbung für die Bürgerschaftswahl 2020 in Hamburg (picture alliance / Patrick Franck)

In Hamburg wird am Sonntag gewählt. Und große Überraschungen sind nicht zu erwarten. Die Hansestadt bleibt die letzte sozialdemokratische Hochburg. Ärgste Verfolgerin vom Ersten Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) ist die zweite Bürgermeisterin vom grünen Koalitionspartner Katharina Fegebank. Doch zum Ende des Wahlkampfs droht der Cum-Ex-Steuerskandal die Genossen an Alster und Elbe einzuholen. Deutschlandfunk-Hamburg-Korrespondent Axel Schröder dröselt die Vorwürfe auf.

Ein Dauerzankthema der schwarz-roten Koalition ist vom Tisch: Die Grundrente ist vom Kabinett abgesegnet worden. Wie genau der Kompromiss aussieht und wer profitiert, erklärt Volker Finthammer aus dem DLF-Hauptstadtstudio.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk