Der TagEndstation Rio Grande

Grenzbeamte auf Pferden drängen geflüchtete Menschen zurück, die eben erst durch den Grenzfluss illegal aus Mexiko in die USA eingewandert sind. Meist aus dem zerstörten Haiti geflohen, suchen sie Sicherheit und ein besseres Leben für ihre Kinder. Joe Biden und Vizepräsidentin Karmala Harris waren einst mit dem Versprechen einer humanen Migrationspolitik angetreten. Was ist daraus geworden? Außerdem: Keine Lohnfortzahlung mehr für Ungeimpfte in Quarantäne - gerecht oder unsozial?

Von Barbara Schmidt-Mattern | 22.09.2021

Beamte der US-Zoll- und Grenzschutzbehörde versuchen, Migranten bei der Überquerung des Rio Grande in Texas aufzuhalten.
Beamte der US-Zoll- und Grenzschutzbehörde versuchen, Migranten bei der Überquerung des Rio Grande in Texas aufzuhalten. (Felix Marquez/AP/dpa)
Mitwirkende:
Katrin Brand, Studioleiterin ARD Hörfunk Washington
Volker Finthammer, Deutschlandfunk Hauptstadtstudio